Meine Brille beschlägt mit Mundschutz

Doctor-Medic Liliana Bányai

Doctor-medic Liliana-Iulia Bányai

Warum du uns vertrauen kannst
4. März 2021 4 Minuten Lesezeit
Letzte Änderung: 16. Juni 2021
Meine Brille beschlägt mit Mundschutz

Sie sind Brillenträger und haben die Erfahrung gemacht, dass ihre Brille beim Tragen des vorgeschriebenen Mund- und Nasenschutzes beschlägt? Grundsätzlich ist das Tragen einer Brille in der Coronavirus-Pandemie kein Grund keinen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Allerdings ist diese Corona-Regel für Brillenträger nicht leicht durchzuhalten. 

Die beschlagenen Gläser, durch die sich nur schlecht sehen lässt, können den Alltag nachhaltig beeinträchtigen. Was steckt dahinter? Also, warum beschlagen die Gläser der Brille beim Tragen von einem Mund- und Nasenschutz? Diese Frage wird in diesem Beitrag aufgeklärt. Zusätzlich wird eine Alternative für Brille oder Kontaktlinsen, das Augen lasern, als Behandlungsmethode erklärt.

Warum beschlägt die Brille beim Tragen einer Maske?

Um die Tricks zu verstehen, mit denen das Beschlagen der Brille beim Tragen von einem Mund- und Nasenschutz verhindert werden kann, müssen Sie zunächst verstehen, warum die Brille beim Tragen einer Maske beschlägt. Und zwar entweicht beim Tragen des Nasen- und Mundschutzes die warme Atemluft nicht durch die Maske hindurch in einer Linie.

Vielmehr drückt sich diese Luft an den äußeren Rändern der Maske heraus. Und das bedeutet, dass die eigene Atemluft auch nach oben hin, also dicht an den Brillengläsern vorbei, strömt. Da die Atemluft warm ist und die Brillengläser kühl, wird die Atemluft schlagartig abgekühlt.

Die Feuchtigkeit kann daher nicht mehr gehalten werden und genau diese überschüssige Feuchtigkeit kondensiert nun auf den Gläsern. Dies führt zum Beschlagen der Brille.

Warum beschlägt die Brille beim Tragen eines Mundschutzes?

Wie kann ich das Problem vermeiden?

Nun stellen Sie sich sicherlich die Frage, wie Sie verhindern können, dass die Brille beschlägt, wenn Sie einen Mund- und Nasenschutz tragen? Mit ihrem neu erworbenen Wissen, warum die Brillengläser beschlagen, werden Sie die folgenden Tipps sicherlich nachvollziehen können. 

Erst Maske dann Brille

Eine sehr einfache Methode, um dieses Problem zu lösen ist es, wenn Sie zuerst die Maske und danach erst die Brille aufsetzen. Sie sollten hier darauf achten, dass der Mund- und Nasenschutz möglichst dicht unter den Brillengläsern aufliegt.  Auf diese Weise kann weniger Atemluft in Richtung Brille entweichen.

Der untere Fassungsrand der Brille sollte dabei auf der Maske an das Gesicht reichen. Besonders gut geeignet sind für Brillenträger die Masken, die über einen eingenähten Bügel aus Metall an der oberen Kante verfügen. Hierdurch lässt sich die Maske leicht an die eigene, individuelle Nasenform anpassen. 

Taschentuch-Trick

Besitz der Mund- und Nasenschutz, den Sie tragen wollen, keinen eingenähten Bügel aus Metall, können Sie ein Taschentuch zur Hilfe nehmen. Hierzu falten Sie das Taschentuch waagerecht und legen es horizontal auf den Nasenrücken auf. Auf diese Weise ist die obere Seite des Mund- und Nasenschutzes völlig verdeckt. Auf diese Weise ist es möglich, dass die Brillenränder ebenfalls recht dicht auf dem Mundschutz aufliegen. 

Maske einfach umfalten

Wenn es sich bei dem von Ihnen verwendeten Mund- und Nasenschutz um eine Stoffmaske handelt, die sich falten lässt, können Sie den oberen Maskenrand einmal nach innen falten. Hierdurch verdickt sich der obere Rand, der die Atemluft dann besser abfangen kann, bevor er auf die Brillengläser trifft. Die Schutzfunktion des Mund- und Nasenschutz bleibt dadurch erhalten. 

Anti-Beschlag-Beschichtung oder Anti-Beschlag-Spray?

Dass die Brille beim Tragen von einem Mund- und Nasenschutz nicht beschlägt, können Sie auch eine spezielle Beschichtung auf ihre Brillengläser auftragen lassen. Es handelt sich bei einer solchen Anti-Beschlag-Beschichtung um ein Mittel auf der Basis der Nanotechnologie. Diese Beschichtung wird direkt bei der Herstellung aufgebracht auf das Brillenglas. Dank dieser Beschichtung wird die Oberfläche der Brillengläser hydrophil, also Wasser anziehend.

Anti-Beschlag-Beschichtung für die Brille über der Maske

Bei Kontakt mit der Flüssigkeit der Atemluft verlaufen die Wassertropfen zu einem flachen Film. Dieser Film beeinträchtigt die Transparenz, also die Durchsicht durch die Brille in keinster Weise. Wenn Sie bereits eine Brille haben, können Sie nachträglich den gleichen Effekt mit dem Aufsprühen von einem Anti-Beschlag-Spray erreichen. 

Dieses Spray wird beidseitig auf die Brillengläser aufgetragen. Mit einem weichen Tuch wird das Spray danach verteilt. Auch hierdurch entsteht ein Film, der verhindert, dass die Brillengläser beim Tragen von einem Mund- und Nasenschutz beschlagen. 

Durch den Mund-Nasen-Schutz habe ich meine Brille satt

Methoden, die verhindern können, dass ihre Brillengläser beim Tragen von einem in der Corona-Pandemie unerlässlichen Mund- und Nasenschutz beschlagen, wie:

  • Taschentuch
  • Maske umfalten
  • Anti-Beschlag-Spray

sind nur temporäre Lösungen. Das Anti-Beschlag-Spray hat eine Wirkdauer von ca. 72 Stunden. Ein Taschentuch kann leicht reißen und das Umfalten der Maske muss nicht unbedingt helfen bzw. ist nicht mit allen Arten von Masken möglich. Und wenn Ihnen der Kauf von neuen Brillengläsern mit der extra Anti-Beschlag-Beschichtung zu teuer ist, kann sich bei Ihnen bald Frust breit machen.

Denn nicht ständig wollen Sie ihre Maske herumzupfen und mit Tricks arbeiten müssen, nur dass die Brillengläser nicht beschlagen, wenn sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren oder einkaufen oder ins Restaurant gehen? Sie sind auf der Suche nach Alternativen, die für Sie letztlich bedeuten, dass Sie überhaupt keine Brille mehr benötigen und das Problem mit den beschlagenen Brillengläsern daher gar nicht auftritt? Dann sollten Sie sich nach den Alternativen für Brillenträger informieren.

Welche Alternativen gibt es für Brillenträger?

Eine Möglichkeit die Brille loszuwerden und damit auch das Problem von beschlagenen Brillengläsern beim Tragen von einem Mund- und Nasenschutz, ist das Tragen von Kontaktlinsen. Auch das Augen lasern ist eine Möglichkeit, wie auch das Einsetzen lassen von einer künstlichen Linse. Ermüdete Brillenträger werden die vielen Vorteile des Augen lasern erkennen.

Scharf Sehen ohne Brille mit einer Laserbehandlung

Während Kontaktlinsen das Problem der Weitsichtigkeit oder Kurzsichtigkeit auf Dauer nicht beheben, kann eine Laserbehandlung die optimale Lösung sein. Bei der Augenlaserbehandlung bei Weitsichtigkeit oder beim Augen lasern bei Kurzsichtigkeit wird das Problem der Fehlsichtigkeit auf Dauer behoben. Tritt jedoch eine Alterssichtigkeit oder Katarakt auf, muss diese Augenerkrankung separat behandelt werden. Dennoch bringt auch hier die Augenlaserbehandlung eine dauerhafte Lösung.

Somit löst sich auch das Problem mit der Maske und der Brille in Luft auf. Der Eingriff selbst dauert nur wenige Minuten, ist auf längere Sicht kostengünstig und verläuft in lokaler Betäubung. Wer also sein Leben wieder ohne Brille oder Kontaktlinsen genießen will, sollte sich die Augen lasern lassen.

Fernsicht verschlechtert sich beim Autofahren? Augen lasern als langfristige Methode
Meine Fernsicht verschlechtert sich zunehmend beim Autofahren!
Was bringt es sich die Augen lasern zu lassen?
Was bringt es sich die Augen lasern zu lassen?