Wie lange dauert der Heilungsprozess nach einer Grauen Star OP?

Der Heilungsprozess nach einer Grauen Star OP dauert in etwa zwei Wochen. Damit Ihr Heilungsprozess ohne weitere Komplikationen durchläuft, sollten Sie einige wichtige Vorgaben einhalten. Diese wären zum Beispiel keine schweren Gegenstände heben, das Auge trotz Juckreiz nicht reiben und Sie sollten keine Seife oder Wasser ins Auge bekommen. Die Linsenimplantation bei der Katarakt Operation ist heutzutage ein Routine-Eingriff und birgt äußerst wenige Komplikationen mit sich. Mit den folgenden Informationen sollten Sie für eine Grauer Star Operation und vor allem dem Heilungsprozess danach, gerüstet sein.

Wie schmerzhaft ist eine Graue Star OP?

Beim grauen Star handelt es sich um eine Augenerkrankung, wobei sich die Linse zunehmend trübt. Die Sehkraft der Augen sinkt dadurch stetig. Diese Augenerkrankung ist oftmals eine altersbedingte Erscheinung, kann aber auch die Folge von Stoffwechselerkrankungen oder Augenfehlbildungen und Augenverletzungen sein. Eine Operation ist meist das Mittel der Wahl, da der graue Star unbehandelt zur Erblindung führen kann. Viele Menschen haben jedoch Angst vor diesem Eingriff, da er sich am Auge befindet und auch aufgrund der möglichen Schmerzen. Hier lässt sich ganz klar sagen, dass diese Art von Operation ein Routineeingriff ist und schlimmer aussieht als sie ist.

Grauer Star Vorsorge – ab 50 Jahren jährliche Kontrolle beim Augenarzt

Mit zunehmendem Alter verschlechtert sich unsere Sehkraft stark und auch altersbedingte Augenerkrankungen wie Grauer Star sind bei vielen Menschen in Deutschland Realität. Deshalb ist ab dem 50 Lebensjahr eine jährliche Kontrolle beim Augenarzt zu empfehlen. Warum? Dies erfährst du im folgenden Beitrag.

Hilfe – habe ich Grauer Star?

Meist beginnt der Graue Star ab einem Alter von über 50 Jahren. Er entwickelt sich bei den meisten Menschen als Folge des normalen Alterungsprozesses. Bei bestimmten erblichen Formen kann der Graue Star auch schon bei Geburt oder im Kindesalter auftreten. Es gibt aber auch andere Ursachen: Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetes), Verletzungen des Auges, Nährstoffmangel, Einnahme von bestimmten Medikamenten (z.B. Kortison).

Sonne – wenn Licht nur noch blendet!

Manche Menschen werden sogar so vom Licht beeinflusst, dass ihre Lebensweise dadurch stark eingeschränkt werden kann. Mögliche Ursachen sind bestimmte Krankheitsbilder, wie Grauer Star oder andere Einschränkungen. Um diese ein bisschen besser verstehen zu können, wird im Folgenden über mögliche Ursachen einer Lichtempfindlichkeit geredet und was Sie in diesem Falle dagegen tun können.

Arbeiten am PC – Meine Brille stört mich!

Durch das Fortschreiten der Technik ist die Computerarbeit unabdingbar geworden. Zahlreiche Menschen verbringen oft acht Stunden am Tag vor dem PC. Viele benutzen eine Brille, um ein möglichst scharfes Bild zu bekommen. Doch obwohl die Brille eigentlich ein Hilfsmittel sein sollte, wird sie oft als störend empfunden. Erfahren Sie mehr darüber im folgenden Beitrag.

Schwammige Sicht in der Ferne und Nähe?

Das Sehen fällt schwerer und Nahes oder auch Fernes kann unscharf wirken. Dies fällt vor allem in einer neuen und unbekannten Umgebung schnell auf. Hierbei spricht der Augenarzt von einer sogenannten Fehlsichtigkeit. Wie dieses schwammige Sehen entsteht und warum das Augen lasern Ihre dauerhafte Lösung sein kann, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Was bringt es sich die Augen lasern zu lassen?

Das Augen lasern zur Korrektur einer Sehschwäche ist heutzutage keineswegs mehr unüblich. Was vor einigen Jahren preislich noch unerschwinglich war, ist heutzutage ein Standardeingriff, den sich Jedermann leisten kann. Durch das Augenlasern können diverse Fehlsichtigkeiten im Nu und ohne weiteres korrigiert werden. Zwar träumen viele Menschen von einem Leben ohne Brille, aber nur wenige sind sich der enormen Vorteile bewusst, welche eine Laserbehandlung der Fehlsichtigkeit mit sich bringt.

Meine Brille beschlägt mit Mundschutz

Die beschlagenen Gläser, durch die sich nur schlecht sehen lässt, können den Alltag nachhaltig beeinträchtigen. Was steckt dahinter? Also, warum beschlagen die Gläser der Brille beim Tragen von einem Mund- und Nasenschutz? Diese Frage wird in diesem Beitrag aufgeklärt. Zusätzlich wird eine Alternative für Brille oder Kontaktlinsen, das Augen lasern, als Behandlungsmethode erklärt.

Meine Fernsicht verschlechtert sich zunehmend beim Autofahren!

Ob es einem nun beim Autofahren, bei einer Wanderung in den Bergen auffällt oder bei sonstigen Tätigkeiten. Die Fernsichtig scheint nicht mehr so gut wie einst. Diese Sehverschlechterung darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden, da gerade beim Autofahren eine jede Sekunde der Wahrnehmung eines Verkehrsschildes zählt.