Was ist Weitsichtigkeit (Hyperopie) genau?

Sie haben Schwierigkeiten beim Lesen oder Sehen? Haben dadurch oft Kopf- und Augenschmerzen? Die Weitsichtigkeit, auch Hyperopie oder Hypermetropie genannt, könnte die Ursache sein. 

Bei dieser Form der Fernsicht werden nahe Objekte unscharf von Ihrem Auge dargestellt. Entfernte Objekte sind jedoch scharfgestellt. Dies geschieht durch eine fehlerhafte Brechkraft des Auges. Das einfallende Licht wird nicht richtig auf der Netzhaut gebündelt.

Dadurch kann die sogenannte Akkommodation des Auges beeinträchtigt werden. Akkommodation bezeichnet die Fähigkeit des Auges, Dinge in der Ferne und Nähe fokussieren zu können. Bei jungen Menschen kann durch ständige Akkommodation die Brechkraft der Linse um etwa 20 Prozent verändert werden.

Das Lasern der Augen kann Ihnen bei der Korrektur der Weitsichtigkeit helfen und scharfes Sehen wieder ermöglichen.

Was ist Weitsichtigkeit (Hyperopie) genau?
Grüner Star: Was sind die Symptome?

Welche Formen der Weitsichtigkeit gibt es?

Es gibt zwei Formen der Weitsichtigkeit, wobei die gängigere Form die sogenannte Achsenhyperopie ist.

Bei der Achsenhyperopie ist der Augapfel zu kurz. Dadurch verschiebt sich der Brennpunkt hinter die Netzhaut und hat zur Folge, dass nahe gelegene Gegenstände unscharf erscheinen.

Die seltenere Variante der Weitsichtigkeit ist die Brechungshyperopie. Bei ihr ist die Brechungskraft der Hornhaut und Augenlinse geringer. Daher befindet sich auch hier der Brennpunkt nicht auf sondern hinter der Netzhaut.

Geprüft durch Docotr Medic Liliana Banyai

Geprüft durch Frau Doctor-medic Bányai

25 Jahre Erfahrung & mehr als 40.000 erfolgreiche operative Behandlungen – Frau Doctor-medic Bányai ist eine anerkannte Augenärztin und Spezialistin im Bereich der Augenchirurgie. Sie zählt zu den gefragtesten Chirurgen der Augenheilkunde in Deutschland und führt selbst mehr als 3.000 Augenlaser-Behandlungen pro Jahr durch.

Welche Risiken birgt Weitsichtigkeit für mein Sehvermögen?

Die Risiken bei Hyperopie sind im Gegensatz zur Kurzsichtigkeit eher gering, da hier der Augapfel einfach zu kurz ist und sich dieser Zustand nicht ändert.

Sollten Sie die Hyperopie dennoch nicht behandeln, so kann sie sich zu einer starken Weitsichtigkeit entwickeln. In diesem Fall werden auch Objekte, die weiter entfernt liegen, unscharf.

Das Sehvermögen kann sich bis zu einem gewissen Grad verschlechtern und es kommt schnell zu Kopfschmerzen beim Lesen. 

Ebenso werden Sie das Buch immer weiter weg halten müssen, um etwas sehen zu können. Eine Behandlung ist daher auch bei der Weitsichtigkeit zu empfehlen. 

Entgegen dem allgemeinen Glauben führt eine Hyperopie nicht zum grauen Star. Der graue Star ist eine Alterserscheinung, bei der die Linse sich langsam trübt.

Weitsichtigkeit lasern lassen - (Hyperopie, Hypermetropie)
Was sind die Ursachen, sich lasern zu lassen?

Welche Symptome der Hyperopie können vorkommen?

Das auffallendste Symptom ist die Unfähigkeit, nahe Gegenstände nicht in voller Schärfe wahrzunehmen. Dies passiert, da die Brechkraft des Auges zu schwach ist und  die einfallenden Lichtstrahlen nicht richtig gebündelt werden können, sodass sie ungebündelt auf die Netzhaut treffen.

Dazu kommen bei vielen Menschen auch noch Kopf- sowie, Augenschmerzen sowie manchmal auch Augenbrennen beim Lesen. 

Bin ich weitsichtig?

Sollten Sie den Verdacht haben, dass Sie weitsichtig sind, gibt es Möglichkeiten, dies genau zu diagnostizieren. Zum einem können Sie Ihren Augenarzt oder Optiker aufsuchen und einen Sehtest machen. Innerhalb weniger Minuten wissen Sie, wie es um Ihre Sehkraft bestellt ist.

Auch ein Online-Test bietet sich zur Diagnose an. Hier können Sie selbst feststellen, ob Sie weitsichtig sind oder nicht.

Es sei jedoch gesagt, dass der Weg zum Optiker oder Augenarzt ein sicherer Beweis dafür ist, ob Sie wirklich weitsichtig sind.

Durch Laserbehandlung nahes sehen, wie weit entferntes!
Multifokallinse: Übernimmt die gesetzliche Krankenkasse einen solchen Eingriff?

Was kann man gezielt gegen die Weitsichtigkeit unternehmen?

Will man gezielt gegen die Weitsichtigkeit vorgehen, so gibt es zwei Lösungswege. Der temporäre Weg wäre die Anschaffung einer Brille oder von Kontaktlinsen. Ändert sich die Fehlsichtigkeit aber, so bedarf es in der Folge auch eines neuen Hilfsmittels.

Die Alternative ist der permanente Weg einer Laseroperation. Mittels der Laserbehandlung kann das weitsichtige Auge korrigiert werden und es bedarf keiner weiteren Hilfsmittel. Genauere Informationen zur Laserbehandlung finden Sie hier auf unserer Webseite unter Weitsichtigkeit lasern.

Wie kann man Weitsichtigkeit behandeln? 

Zur Behandlung helfen Brillen oder Kontaktlinsen. Diese sind jedoch immer nur eine temporäre Lösung und es kann zu einer weiteren Verschlechterung der Sehkraft kommen. Die einzige dauerhafte Lösung zur Korrektur der Hyperopie ist das Lasern der Augen.

Wie weiß ich welche Art der Fehlsichtigkeit ich habe?

Augen lasern im Augenlaserzentrum Bányai

Buchen Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch einfach online! Augen lasern, Diagnostik & Beratung zur Augenheilkunde im Augenlaserzentrum Bányai – Ihre Doctor-medic Liliana Bányai

Magnus M. aus Böblingen

Bewertung vom 02.07.2019

Liebes Team, Es ist wie erwartet ein Erlebnis, ohne Brille sehen zu können. Die Betreuung ist spitze, man fühlt sich willkommen und jederzeit gut aufgehoben.…

Thomas G. aus Marbach

Bewertung vom 02.07.2019

Liebe Frau Dr. Bányai, liebes Team, Mit dem Ergebnis meiner Laser-OP bin ich hoch zufrieden. Ich habe durch sie eine ganz neue Qualität des Sehens…

Michael W. aus Weiler (Rems)

Bewertung vom 02.07.2019

Liebes Praxis-Team, Über diesen Weg möchte ich mich von ganzem Herzen bei euch bedanken. Ich habe mich zu jeder Zeit sehr wohl gefühlt, auch wenn…

Häufig gestellte Fragen

Die Hyperopie lässt sich nicht direkt heilen, sie lässt sich bestenfalls behandeln. Das Lasern der Augen ist eine Lösung, die langfristig ist, eine Brille oder Kontaktlinse jedoch sind immer nur temporär.

Die Weitsichtigkeit bei Kindern kann verschwinden bzw. sich „verwachsen“, sofern sie frühzeitig erkannt und behandelt wird. Die Betonung liegt hier auf rechtzeitig. Der Sichtfehler kann aber auch im späteren Alter noch behandelt werden.

Sollten Sie glauben, weitsichtig zu sein, bewahren Sie erst einmal Ruhe. Ist dieser Zustand nur von geringer Dauer, sind Ihre Augen womöglich nur müde und er geht vorbei. Sollten Sie dauerhaft mit dem Einstellen, der Schärfe von nahen Gegenständen oder beim Lesen Probleme haben, rät es sich, einen Augenarzt aufzusuchen.

Für einen Sehtest eignet sich der Optiker meist besser, da er terminlich nicht gebunden ist und daher mehr Zeit für Sie hat. Sollte sich jedoch der Verdacht auf weitere Augenerkrankungen ergeben, so wird Ihnen der Optiker den Gang zum Augenarzt raten.