Sportbrille mit Sehstärke – 5 Tipps für den Brillenkauf

Sicherheit durch UV-Schutz und nicht splitterndem Kunstoff sowie Tragekomfort sind wichtige Kriterien bei der Auswahl der richtigen Sportbrille. Eine qualitative Brille hat ihren Preis, macht sich aber bezahlt. Wählen Sie für jede Sportart eine individuelle Brille um maximale Freiheit zu genießen. Alternativ bieten sich auch Kontaktlinsen oder das Augenlasern für Sportler an.

Doctor-Medic Liliana Bányai

Doctor-medic Liliana-Iulia Bányai

Warum du uns vertrauen kannst
17. November 2022 4 Minuten Lesezeit
Letzte Änderung: 17. November 2022
Sportbrille mit Sehstärke - 5 Tipps für den Brillenkauf

Obwohl beim Sport die Sicht wesentlich zur Sicherheit beiträgt, trainieren rund 40 Prozent der Personen mit Sehbeeinträchtigung ohne eine entsprechende Sportbrille. Sie gehört ebenso zur optimalen Sportausrüstung wie gutes Schuhwerk. Bei Sportarten, wo die gewöhnliche Brille nicht mehr unterstützen kann, ist die Sportbrille mit Sehstärke die geeignete Alternative.

Wir haben fünf Tipps für Brillenträger, um unabhängig von den sportlichen Aktivitäten die passende Sportbrille auszuwählen.

Tipp 1: Sicherheit bei Sportbrillen geht vor

Bei der Auswahl von Sportbrillen sollte stets die Sicherheit im Vordergrund stehen. Sportbrillen dürfen bei der Sportausübung nicht splittern, deshalb besteht diese im besten Fall aus Kunststoff, konkret aus Polycarbonat. Zudem müssen die Nasenauflagen und Bügelenden sowohl festen Halt als auch Tragekomfort garantieren, damit diese dauerhaft Freude macht.

Eine gute Luftzirkulation stellt sicher, dass die Verglasung nicht beschlägt. Liegt die Sportbrille besonders dicht an, muss die Luftzirkulation besonders effektiv sein. Betreiben Sie gerne Sport in Höhenlagen? Dann ist der Schutz gegen UV-Strahlung ebenfalls ein wichtiger Aspekt. Sportsonnenbrillen bieten den benötigten UV-Schutz und verhindern, dass es zur Blendung kommt. 

Tipp 2: Qualität hat ihren Preis

Was die Verglasung betrifft, gibt es bei Sportbrillen zwei Varianten: Die Direktverglasung, teurer, aber besonders geeignet für Bergsportarten und Clip-In. Clips sind eine preisgünstigere Variante, jedoch sind diese nicht für jede Sportart geeignet. Wem bei der Sportbrille mit Sehstärke aber vor allem die Qualität wichtig ist, sollte bei den Sportbrillengläsern nicht sparen.

Der Optiker kann die Sportbrille mit Direktverglasung an den Träger anpassen, je nach Wunsch auch mit Tönung oder Gleitsichtgläsern. Kleine Optiker bieten oft auch eine Neuverglasung an, wodurch die Kosten für einen neuen Rahmen entfallen.   

Die Clip-In Variante hat gegenüber der Direktverglasung aber auch Vorteile: Sie kann flexibel in verschiedenen Brillen eingesetzt werden und erweitert bei Bedarf eine Sportbrille um einen Blendschutz und UV-Schutz. Mithilfe von Clips werden die Korrekturgläser in die Brille eingesetzt.

Beim Laufen oder stark wechselnden Temperaturen ist es allerdings nicht ausgeschlossen, dass die Gläser beschlagen. Das kann mitunter unkomfortabel sein. Je nach Investitionsbereitschaft sind aber auch hier Anpassungen möglich.  

Tipp 3: Individuelle Brille für jede Sportart

So wie es für jede Sportart eine unterschiedliche Ausstattung bei Kleidung und Schuhwerk benötigt, sollte auch die Sportbrille an die jeweilige Sportart angepasst werden. Es ist nicht empfehlenswert, eine Brille für alle Sportarten zu tragen.

Im Hallensport kann auf die Tönung verzichtet werden, für den Outdoorsport beispielsweise beim Mountainbiken bieten selbsttönende Brillengläser mehr Komfort.

Insbesondere Skifahrer benötigen ohnehin eine geeignete Skibrille, um gegen die speziellen Lichtverhältnisse am Berg gewappnet zu sein. Das Gleiche gilt für den Wassersport. 

Radsportbrille mit Sehstärke

Im Radsport bieten Sportbrillen mit Sehstärke neben Durchblick auch Sicherheit vor unerwünschtem Kontakt mit Insekten oder hochgeschleuderten Steinen.

Selbst tönende Brillen passen sich an wechselnde Lichtverhältnisse an und sind vorteilhaft, wenn gerne Nachtfahrten unternommen werden. Die Firma Oakley hat sich auf Fahrradbrillen mit Sonnenschutz und Windschutz spezialisiert. 

Skibrille mit Sehstärke

Für den Skisport ist eine gewöhnliche Sonnenbrille oder Brille ohnehin nicht ausreichend. In diesem Fall lohnt sich die Investition in eine Skibrille mit Sehstärke. Denn ein eingeschränktes Sichtfeld kann auf der Skipiste nicht nur für einen selbst, sondern auch für andere gefährlich werden.

Polarisierte Kunststoffgläser erhöhen die Sicherheit und erlauben Durchblick, egal ob Sie bei Schneegestöber oder starker Sonneneinstrahlung auf den Skiern stehen. Optional sind auch Kontaktlinsen unter Skibrille eine Möglichkeit, um die Sehschwäche beim Skifahren auszugleichen.

Da aber nicht jeder Kontaktlinsen verträgt oder tragen kann, ist die Skibrille mit Sehstärke eine entsprechende komfortable Wahl. Die Hersteller Uvex und Oakley bieten eine breite Auswahl an Skibrillen mit optischer Verglasung an. Julbo und Uvex haben aber auch das preisgünstigere Clip-In System im Angebot.

Laufbrille mit Sehstärke

Laufbrille mit Sehstärke - Augenlasern für Sportler als Alternative

Warum braucht es beim Laufen eine spezielle Brille? Zum einen, um die Augen vor Schmutz und Sonneneinstrahlung zu schützen und zum anderen, um ein Herunterfallen oder Verrutschen der Brille zu vermeiden. Gegenüber von Kontaktlinsen bieten spezielle Laufbrillen mit Sehstärke Vorteile.

Sie passen sich der Kopfform an, verhindern Streulicht und trocknen das Auge beim Laufen nicht aus. Zudem macht Schweiß der Sportbrille im Vergleich zu Kontaktlinsen weniger aus. Laufen Sie gerne auf Schnee oder in der Nähe von Seen? Dann sollten Sie polarisierende Gläser in Betracht ziehen. So lassen sich störende Reflexionen vermeiden. 

Schwimmbrille mit Sehstärke

Beim Schwimmen ist die Fehlsichtigkeit ein erhebliches Problem: Denn sowohl die gewöhnliche Brille als auch die Kontaktlinsen sind keine optimale Lösung. Die besten Sichtverhältnisse bieten Brillenträgern Schwimmbrillen mit Sehstärke.

Auch am Beckenrand erhöht eine spezielle Schwimmbrille für Fehlsichtigkeit die Sicherheit bei der Sportausübung. Eine Alternative zur Sportbrille sind Augenlasern und Kontaktlinsen. Es sei jedoch gesagt, dass mit Kontaktlinsen eine höhere Gefahr für Keime und Wasser im Auge besteht als bei einer angepassten Schwimmbrille. 

Tipp 4: Passform und Tragekomfort unbedingt testen

Wichtig, damit es später nicht zu Ärgernissen kommt: Die Passform und den Tragekomfort der Sportbrille testen. Nur so ist gewährleistet, dass diese nicht verrutscht und höchstmögliche Sicherheit bietet. Anpassbare Nasenpads und Bügel erhöhen beispielsweise den Tragekomfort der Brille.

Ein elastisches Band bei Skibrillen oder Schwimmbrillen erleichtert das rasche Aufsetzen der Brille. Für Brillenträger, deren Dioptrien oft wechseln, sind Systeme praktikabel, die Wechselgläser erlauben. So kann die Brille an die jeweiligen benötigten Bedingungen angepasst werden. Testen Sie daher unbedingt die Brille vor dem Kauf und sehen Sie von Online-Bestellungen ab. 

Tipp 5: Sportbrille mit Sehstärke kann auch cool sein

Sportbrillen sind uncool? Das stimmt so nicht ganz – Hersteller wie Oakely bieten Sportbrillen eine Kollektion mit Sportstyle. Brillenträger können zwischen verschiedenen Verglasungen und Rahmen wählen.

Schlussendlich geht es bei der Sportbrille aber nicht nur um die Optik, sondern auch um die Sicherheit. Das optimale Eyewear-Modell vereint diese Aspekte. 

Welche Alternativen zur Sportbrille mit Sehstärke gibt es?

Je nach Sportart sind Kontaktlinsen eine mögliche Alternative zur Sportbrille. An ihre Grenzen kommen Kontaktlinsen bei Sportarten mit Körperkontakt. Im Ausdauersport oder im Reitsport haben Kontaktlinsen den Vorteil, dass eine rutschende Brille entfällt. Zudem gibt es speziell für den Sport angepasste Kontaktlinsen. Ab 5.000 Höhenmeter sind Kontaktlinsen allerdings nicht mehr empfehlenswert. 

Brille und Kontaktlinsen kommen für Sie beim Sport nicht infrage? Augenlasern ist ein einfacher und schmerzfreier Eingriff, der Brillen und Kontaktlinsen komplett überflüssig macht. Das Augenlasern für Sportler ermöglicht scharfes Sehen ohne großes Risiko oder Nebenwirkungen.

Der Eingriff selbst dauert nur wenige Minuten und ist bei Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit sowie Sehfehlern wie der Hornhautverkrümmung und Altersweitsichtigkeit möglich.

Augenlasern Erfahrungsbericht bei Kurzsichtigkeit

Nico Auer ist leidenschaftlicher Läufer und war kurzsichtig, bis er bei Augenärztin Dr. Bányai sich die Augen lasern lies. Sie fragen sich, ob Sie für das Augenlasern geeignet sind? Mit unserem kostenlosen Augenlaser-Eignungstest können Sie das in zwei Minuten herausfinden.

Augenlasern Erfahrungsbericht - Nico lässt sich die Augen lasern, ein Leben ohne Brille
Die häufigsten Augenerkrankungen 2022
Die häufigsten Augenerkrankungen 2022
Bindehautentzündung: Sind Sie als Sportler besonders gefährdet?
Bindehautentzündung: Sind Sie als Sportler besonders gefährdet?
Online Augenlaser-Eignungstest