Arbeiten am PC – Meine Brille stört mich!

Doctor-Medic Liliana Bányai

Doctor-medic Liliana-Iulia Bányai

Warum du uns vertrauen kannst
24. März 2021 4 Minuten Lesezeit
Letzte Änderung: 16. Juni 2021
Arbeiten am PC - Meine Brille stört mich!

Durch das Fortschreiten der Technik ist die Computerarbeit unabdingbar geworden. Zahlreiche Menschen verbringen oft acht Stunden am Tag vor dem PC. Viele benutzen eine Brille, um ein möglichst scharfes Bild zu bekommen. Doch obwohl die Brille eigentlich ein Hilfsmittel sein sollte, wird sie oft als störend empfunden.

Die Korrekturhilfe gilt oft als Ursache für zahlreiche Beschwerden, die nachfolgend kurz vorgestellt werden. Um wieder am Arbeitsplatz angenehm arbeiten zu können, lohnt es sich über das Augen lasern nachzudenken und diese dauerhafte Behandlung in Betracht zu ziehen. Erfahren Sie mehr darüber im folgenden Beitrag.

Was kann durch die Brille am PC stören?

Die Brille am PC kann schnell als störend empfunden werden. Die Nachteile der Brille sind, dass sie kann dauernd herabrutschen oder auch unangenehm sitzen. Womöglich beschlägt sich die Brille auch andauernd. Der Träger der Brille kann sich daher schnell von seiner eigenen Brille belästigt fühlen. Gründe wie und warum eine Sehbrille am PC stört, gibt es viele dennoch sind diese von Person zu Person sehr unterschiedlich.

Kopfschmerzen

Vielleicht kennen Sie das: Sie sitzen schon morgens an ihrem Arbeitsplatz und schon beginnen die quälenden Kopfschmerzen. Sie nehmen die Brille ab, aber dadurch sehen Sie die Zeilen nicht mehr scharf. Also keine gute Option. Oftmals verwenden viele Menschen eine Gleitsichtbrille am PC, die nicht optimal auf den Monitorabstand eingestellt ist. Auch mit einer reinen Nahbrille ist keine perfekte Sehversorgung gewährleistet. Viele Augenärzte empfehlen inzwischen spezielle Bildschirmarbeitsbrillen, für eine gute Sicht bei der Computerarbeit.

Kopfschmerzen, durch das Arbeiten am PC mit Brille

Trockene Augen

Gerade am Arbeitsplatz klagen viele Menschen über trockene Augen. Die Ursachen dafür können vielseitig sein. So ist in vielen Büros die Luft sehr trocken. Im Sommer die Klimaanlage, und im Winter die Heizungsluft führen zu trockenen Augen. Zudem ist bewiesen, dass beim Blick auf den Monitor weniger Lidschläge getätigt werden als dies normalerweise der Fall wäre. 

Das führt zu einer Austrocknung der Augenoberfläche durch eine gestörte Tränenfilmhomöostase. Es gibt verschiedene Symptome trockener Augen. So kann beispielsweise eine Rötung an der Lidkante oder der Bindehaut ein Indiz dafür sein. Aber auch tränende Augen sind symptomatisch dafür. Der Tränenfilm haftet nicht mehr auf der Hornhautoberfläche und fließt aus dem Auge. Dadurch trocknet die Oberfläche aus. 

Müdigkeit und Konzentration

Bei der Arbeit am Computer werden von vielen Beschäftigten auch immer wieder Müdigkeit und Konzentrationsprobleme beklagt. Ein Grund dafür kann ebenfalls eine unpassende Sehhilfe sein. Ist die Korrektur zu stark oder zu schwach, sind die Augen stets angespannt. Dies kann negative Auswirkungen auf die Konzentrationsleistung des Beschäftigten haben. 

Schmerzen am Nasenrücken

Häufig können auch Schmerzen am Nasenrücken der Auslöser sein, warum sich Menschen am PC durch ihre Brille gestört fühlen. Je höher die Fehlsichtigkeit, desto schwerer sind die Gläser. Ein Gewicht, das den ganzen Tag von dem Nasenrücken getragen werden muss. Oft werden verschiedene Nasenpads mit unterschiedlichem Härtegrad versucht, aber meist bringen keine Alternativen den gewünschten Erfolg.

Ist meine Brille richtig eingestellt?

Zuallererst sollten Sie sich die Frage stellen, ob Ihre Brille perfekt auf Sie eingestellt ist. Diese Frage kann Ihnen am besten Ihr Optiker beantworten. Die Nasenauflage sollte großflächig auf Ihrem Nasenrücken aufliegen, um das Gewicht bestmöglich zu verteilen. Die Bügel sollten einen minimalen Abstand an den Schläfen einhalten, da sonst Kopfschmerzen vorprogrammiert sind. 

Aber vor allem die Anpassung der Bügelenden ist bedeutend, um so einen bequemen Sitz der Brille zu gewährleisten. Der Knick der Bügelenden ist maßgeblich so wie die Biegung an der Ohrenkuhle um Druckstellen zu vermeiden, aber trotzdem einen festen Sitz zu gewährleisten. Denn auch das stetige Hochdrücken der Brille ist sehr störend für den Brillenträger. 

Schon von einer Trapezverzerrung gehört?

Vielleicht ist Ihnen die trapezförmige Verzerrung schon ein Begriff, weil Sie dieses Phänomen selbst schon erlebt haben. Hierunter wird die verzogene Wahrnehmung eines Quadrates zu einem Trapez verstanden. Viele Brillenträger kennen dies am Computer, wenn der obere Teil des Bildschirms weiter auseinander gezogen ist, als der untere Teil. 

Ein Grund dafür liegt in der Zentrierung der Brillengläser. Jedes Glas hat einen optischen Mittelpunkt, durch den die beste Sicht erzielt wird. Schauen Sie allerdings oberhalb des Glases auf eine Kante, so kann es sein, dass Sie diese störenden optischen Phänomene wahrnehmen. 

Welche Alternativen gibt es zur Brille?

Da zahlreiche Brillenträger diese Probleme kennen, stellt sich die Frage, wie diese am besten behoben werden können. 

Kontaktlinsen

Kontaktlinsen haben den Vorteil, dass es das Problem der Trapezverzerrung nicht gibt. Die Kontaktlinse liegt direkt auf der Hornhaut des Auges auf und somit kann keine prismatische Nebenwirkung entstehen. Ein weiterer Vorteil von Kontaktlinsen ist das fehlende Gewicht. Der Nasenrücken und die Schläfenpartie liegen frei. Allerdings können Kontaktlinsen die Symptomatik der trockenen Augen weiter verschlechtern. 

Obwohl es inzwischen zahlreiche luftdurchlässigen Materialien bei Kontaktlinsen gibt, klagen gerade am PC viele Menschen über eine Unverträglichkeit dieser Art der Korrektur. Auch die stetige Pflege der Linsen und das Ein- und Aussetzen schrecken viele Menschen ab.

Augen lasern

Eine weitere Möglichkeit, unbequeme Sehhilfen zu vermeiden und trotzdem gut zu sehen, gibt es trotzdem. Das Augen lasern ist inzwischen weit verbreitet. Durch diesen Eingriff haben Sie danach die Möglichkeit, wieder ohne Korrektur scharf zu sehen. Viele Gründe sprechen für das Augen lasern. Auch bei der regelmäßigen Bildschirmarbeit werden Sie nicht mehr von der Brille gestört. Sind Sie also geplagt von Kopfschmerzen, müden Augen und unangenehmen Druckstellen? Dann sollten Sie diese Variante nicht außer Acht lassen.

Augen lasern bietet einige Vorteile und es gibt viele Beweggründe

Die Vorteile des Augenlaserns nochmals im schnellen Überblick:

  • Keine Sehhilfen werden benötigt
  • Eingriff dauert nur wenige Minuten
  • Kaum Risiken
  • Klares Sehen ist wieder problemlos möglich
Schwammige Sicht in der Ferne und Nähe?
Schwammige Sicht in der Ferne und Nähe?
Sonne – wenn Licht nur noch blendet!
Sonne - wenn Licht nur noch blendet!