Die Kontraste von Buchstaben verschwimmen!

Die Kontraste von Buchstaben verschwimmen!

Sie beginnen zu lesen, doch es wird immer schwieriger. Die Buchstaben ähneln sich teilweise, weil die Begrenzungen und der Kontrast verschwinden.

Plötzlich stehen für einen Buchstaben mehrere Interpretationsmöglichkeiten zur Verfügung. Alles wirkt verschwommen. Die Augen sind sehr lichtempfindlich. So verlieren Sie die Lust am Lesen, doch lesen ist wichtig, um den Anschluss nicht zu verpassen. In der heutigen Gesellschaft gibt es keinen Platz für Menschen, die nicht lesen können.

Zuerst entschuldigen Sie es mit übermäßigem Handy- oder Computergebrauch oder dem zunehmenden Alter. Schließlich kennen Sie mehr Menschen mit, als ohne Brille. Warten Sie nicht zu lange, denn es könnte mehr dahinter stecken als Ihnen lieb ist.

Wann werden Kontraste unscharf?

Wenn Buchstaben erkannt werden sollen, kann das Auge die Konturen des Kontrastes nicht mehr erfassen. Die Konturen verschwimmen und das Erkennen der Details wird erschwert.

Verschlechtertes sehen im Nahbereich?

Wenn man fotografiert, kann der Abstand zum Film mittels Drehen des Objektivs variiert werden. Das Auge erledigt dieses Einstellen ganz ohne Hilfe. Die Linsenwölbung erfährt eine Veränderung. Wenn Dinge in der Nähe betrachtet werden sollen, ziehen sich die Ringmuskeln zusammen, sodass sich die Linsenbänder entspannen. Die Linse wird mehr gewölbt, damit die Gegenstände in der Nähe auf der Netzhaut scharf abgebildet werden können.

Im Alter kann es zu Problemen von nahen und kleinen Objekten kommen

Schlechteres Sehen in der Ferne?

Wenn sich das Auge auf das Sehen in der  Ferne oder im Nahbereich einstellt, nennt man dies in der Fachsprache Akkommodation. Diese Anpassung an die Ferne bzw. Nähe wird durch die Veränderung der Krümmung unterstützt.

Die Linse ist elastisch und ist an den Linsenbändern aufgehängt. Wird in die Ferne geschaut, sind die Bänder der Linse straff gespannt und die Linse wird von diesen Bändern flach gezogen. So entstehen scharfe Bilder von Dingen in weiter Ferne.

Welche Gefahren zieht eine Kontrastschwäche mit sich?

Die Fähigkeit des Kontrastsehens stellt neben der Sehschärfe eine Basis für visuelles Wahrnehmen dar. Das Erkennen von Objekten ist nur möglich, wenn das Kontrastsehen einwandfrei funktioniert. Stellt sich das subjektive Gefühl ein, dass Kontraste immer öfter verblassen, sollte man sich einem Test für Kontrastsehen unterziehen. Im Internet kann man sich selber testen.

Was könnte der Auslöser sein?

Wichtig ist es, dass den Ursachen der Problematik nachgegangen wird, da das Kontrastsehen durch mehrere Faktoren beeinträchtigt sein kann. Mögliche Ursachen sind:

Dem Problem kann mit einer geeigneten Sehhilfe Paroli geboten werden.

Was kann ich gegen die Kontrastschwäche unternehmen?

Zuerst muss ein Test absolviert werden, der mittels diverser Faktoren misst:

  • Linien
  • Landoltringe
  • Buchstaben

Auffallend ist, dass die Kontrast-Sehschwäche sich vor allem in der Dämmerung oder bei Nebel manifestiert und als störend empfunden wird.

Die Kontrolle beim Augenarzt ist unumgänglich und sehr wichtig dafür, wie die Krankheit voranschreitet.

Schließlich steht sehr oft der Graue Star als Verursacher dieser Kontrast-Sehschwäche fest.

Vergleich: Kontrastwahrnehmung mit und ohne Sehhilfe

Grauer Star Symptome

Die Grauer Star Symptome können durchaus unterschiedlich ausfallen. Die ersten Erscheinungen die auftreten sind meist:

  • Verlust an Schärfe des gesehenen Bildes
  • Monate oder jahrelange Entwicklung
  • milchige, gräuliche Sicht
  • Auge reagiert empfindlich auf Blendung

Welche Wege gibt es zur Hilfe?

Leider kann dem Grauen Star nicht mittels Medikamenten der Kampf angesagt werden. Nur mittels einer Operation kann man sich des Grauen Stars entledigen.

Es ist wichtig, den richtigen Zeitpunkt für eine Operation abzuwarten, da der Graue Star wirklich erst dann operativ behoben wird, sobald er schon für viele Einschränkungen im Sehbereich zur Verantwortung gezogen wird.

COVID-19: Wir haben für Sie geöffnet und führen weiterhin unsere Augenlaser-Behandlungen durch!
COVID-19: Wir haben für Sie geöffnet und führen weiterhin unsere Augenlaser-Behandlungen durch!
Augen lasern – endlich ein Leben ohne Kontaktlinsen!
Augen lasern - endlich ein Leben ohne Kontaktlinsen!