Empfindliche Augen – Wenn Scheinwerfer stark blenden!

Doctor-Medic Liliana Bányai

Doctor-medic Liliana-Iulia Bányai

Warum du uns vertrauen kannst
10. Februar 2021 3 Minuten Lesezeit
Letzte Änderung: 9. August 2021
Empfindliche Augen - Augen lasern

Blenden plötzlich die Scheinwerfer der entgegenkommenden Fahrzeuge oder besteht eine Überempfindlichkeit gegenüber der Beleuchtung im Büro oder Wohnung? In diesem Fall kann eine Überempfindlichkeit bzw. Lichtempfindlichkeit vorliegen. Man spricht hier in der Fachsprache von einer Fotophobie oder Photophobie.

Genauer gesagt handelt es sich hier um eine Sensibilitätsstörung der Augen. Die Betroffenen reagieren extrem empfindlich auf Licht. Es spielt hier keine Rolle, ob es sich um eine künstliche Lichtquelle, also um einen Scheinwerfer, oder um eine natürliche Lichtquelle, wie die Sonne, handelt. Welche Ursachen einer Lichtempfindlichkeit zugrunde liegen, können von einer einfachen Erkältung bis hin zu einer Grauer Star Erkrankung führen. Erfahren Sie alles darüber im folgenden Beitrag!

Warum werde ich plötzlich so stark geblendet?

Es gibt verschiedene Ursachen für eine plötzliche Lichtempfindlichkeit beim Blick in den Scheinwerfer. So können körperliche, aber auch psychische Leiden eine Überempfindlichkeit gegenüber derartiger Lichtreize hervorrufen. 

Was genau sind Halos?

Bei den oben genannten Erkrankungen kann es zu sogenannten Halos kommen. Hierbei handelt es sich um Lichtringe, die die Betroffenen um die Leuchtquellen herum wahrnehmen. Die Halos sind ein eindeutiges Zeichen dafür, dass eine Lichtempfindlichkeit durch Blendung durch Scheinwerfer oder durch die Lampen im Büro oder in der Wohnung haben. 

Was könnte die Ursache für die Empfindlichkeit meiner Augen sein?

Die häufigste Ursache für eine Fotophobie ist dabei eine Augenerkrankung, kann aber auch die Begleiterscheinung bzw. ein Symptom von einer anderen Erkrankung sein. Es kann auch eine neurologische Ursache zugrunde liegen.

Darüber hinaus kann auch eine einfache Erkältung Grund für eine Lichtempfindlichkeit sein. Weiter Gründe sind:

  • Grippe oder Erkältung
  • Migräne
  • Kopfschmerzen
  • Empfindlichkeit bei Sonnenlicht
Ursache für die Empfindlichkeit

Eine überaus starke Empfindlichkeit der Augen kann auch auf eine Augenkrankheit zurückzuführen sein. Solche Augenprobleme sollten unbedingt von einem Augenarzt diagnostiziert werden. Da eine mögliche Augenerkrankung folgende sein können: 

Selten können vererbte Störungen, wie eine optische Neuropathien oder eine Vernarbung der Hornhaut aufgrund von Vitamin A-Mangel zu Halos führen. 

Warum wirkt die Sicht so trüb?

Eine Ursache, warum die Sicht sich eintrüben und Halos entstehen können, ist das Alter. Denn im Alter fängt die Sehfähigkeit an sich zu vermindern. 

Des Öfteren kommt es vor, dass im Alter sich eine Trübung der Linse einstellt. Hierbei spricht man vom Grauen Star. Jeder zweite leidet im Laufe seines Lebens darunter. Beim Grauen Star kommt es mitunter zu einer erhöhten Lichtempfindlichkeit.

Daher kann die sogenannte Fotophobie ein Indikator sein, dass auch Sie einen Grauen Star (Katarakt) entwickeln.

Kann mein Augenarzt etwas dagegen unternehmen?

Da lichtempfindliche Augen nicht immer eine ernste Ursache haben, wie eine Erkältung oder eine Grippe bzw. Migräne oder Kopfschmerzen, muss nicht gleich ein Arzt aufgesucht werden, wenn es hin und wieder – gerade eben beim Vorliegen von solchen Erkrankungen – zu Halos kommt. Grund dafür ist, dass bei einer Erkältung oder ähnlichem die Beschwerden bald wieder von alleine bzw. durch die Einnahme von Medikamenten bzw. Hausmitteln bald wieder abklingen. 

Nachdem die akute Phase dieser Erkrankungen vorüber ist, verschwinden auch die Halos wieder. Für den Fall, dass die Photophobie noch längere Zeit danach anhält und die Einschränkung dadurch erheblich ist, sollte der Augenarzt aufgesucht werden. Eventuell entdeckt der Augenarzt eine Augenerkrankung, die fachärztlich behandelt werden muss.

Augenarzt Untersuchung Augen lasern

Der Augenarzt wird dann die entsprechende Behandlung einleiten. Zu lange sollte mit dem Gang zum Arzt nicht gewartet werden. Vor allem dann nicht, wenn zu den Halos noch Sehschmerzen hinzukommen. Der Arzt stellt zunächst eine Anamnese und erkundigt sich über das Ausmaß der Beschwerden. 

Mit der Hilfe von einer Spaltlampe überprüft der Augenarzt das Auge. Liegt eine Augenerkrankung vor, verordnet der Augenarzt je nach Art der Augenerkrankung entzündungshemmende, schmerzlindernde oder antibakterielle Medikamente. Hat die Fotophobie eine andere Ursache, stellt der Augenarzt eine Überweisung zu einem entsprechenden Facharzt aus. 

Um die Symptome in den Griff zu bekommen, reicht es in vielen Fällen auch nicht eine medikamentöse Therapie anzuwenden. Erforderlich ist oftmals eine Therapie, die sowohl Geist und Seele ebenso einschließt, wie den Körper. 

Gibt es Möglichkeiten zur Abhilfe?

Je nach Ursache gibt es unterschiedliche Behandlungsoptionen. In manchen Fällen werden Medikamente verordnet, in anderen Fällen kann sogar das Grauer Star lasern erwogen werden.

Somit weiß man, aus welchem Grund der Patient auf Licht so empfindlich reagiert. Durch die Diagnose wissen unsere Ärzte auch welche Form der Laserbehandlung, die richtige für Sie ist. 

Die Laserbehandlung ist eine sehr effektive Form der Behandlung und hält ein Leben lang. Zudem kann der Graue Star nach dem Lasern der Augen nicht mehr auftreten und das Sehen des Betroffenen wird vollkommen wiederhergestellt.

5 Gründe warum man sich die Augen lasern lassen soll
Augen lasern lassen – 7 Gründe, die dafür sprechen
Ich nehme Räume nicht mehr richtig wahr!
Ich nehme Räume nicht richtig wahr - Augen lasern