Seite wählen

Risiken des Augenlaserns

Informieren Sie sich vor dem Eingriff über potenzielle Nebenwirkungen einer Laserbehandlung.

Jeder Eingriff am Auge birgt wie jede andere Operation auch einige Risiken, über die wir Sie im Folgenden gerne informieren möchten:

Risiken der ReLEx®-SMILE-Methode:

Beim Augenlasern mit der ReLEx®-SMILE-Methode sind, neben einem leichten Fremdkörpergefühl, brennende und tränende Augen ganz normale Reaktionen auf den Eingriff. Auch eine erhöhte Lichtempfindlichkeit kann in den ersten Tagen nach dem Lasern auftreten, eine geeignete Sonnenbrille lindert diese Begleiterscheinungen. Darüber hinaus gehört eine anfangs schlechtere Sehleistung in der Dämmerung und Dunkelheit ebenfalls zu den Risiken einer Augenlaserbehandlung, diese sollte jedoch nach spätestens zwei Wochen wieder verschwunden sein. Es ist besonders wichtig den Tropfplan genau einzuhalten, da die frisch operierten Augen meist zu einer vorübergehenden Trockenheit neigen. Nur in sehr seltenen Fällen kommt es zu Komplikationen wie einer Hornhauteintrübung, Aufquellungen und Abschürfungen. Doch auch diese können mit Medikamenten gut behandelt werden, sodass die Wahrscheinlichkeit einer dauerhaften Verschlechterung der Sehleistung bei 1:30.000 liegt.

Risiken der Femto-Lasik

Wie bei der ReLEx®-smile-Methode kann es auch bei der Femto-Lasik zu gelegentlichen Begleiterscheinungen kommen. Weil bei dieser Lasertechnik durch das Schneiden des sogenannten Flaps mehr Nerven durchtrennt werden, kann die Trockenheit der Augen hier bis zu einem halben Jahr andauern. Außerdem ist es nach einer Femto-Lasik-Behandlung sehr wichtig sich in den ersten 5 Tagen nach dem Eingriff nicht die Augen zu reiben, da sonst das Risiko besteht, dass sich der Flap verschiebt. Sollten Sie den individuellen Tropfplan nicht einhalten besteht zudem die Gefahr der Vernarbung. Die Wahrscheinlichkeit einer dauerhaften Verschlechterung liegt bei 1:30.000.

Risiken der ICL (Kontaktlinsen-Implantat)

Nach einem ICL-Eingriff (Implantable Contact Lens/Kontaktlinsen-Implantat) sind ebenfalls Symptome wie Fremdkörpergefühl, tränende und brennende Augen sowie Lichtempfindlichkeit ganz normal. Auch eine vorübergehende Verschlechterung der Sehleistung im Dunkeln ist eine häufig auftretende Begleiterscheinung. Jedoch sollten diese nicht länger als zwei Wochen anhalten. Als weitere Risiken bei dieser Laserbehandlung können Einblutungen im Auge, Infektionen sowie Schwellungen und Ernährungsstörungen des Auges auftreten. Auf diese werden Sie aber bei der ersten Kontrolle direkt untersucht, sodass eine eventuell nötige Behandlung direkt begonnen werden kann. Das Risiko, dass die künstliche Linse verrutscht, ist sehr gering. Durch einen kleinen Eingriff kann sie jedoch wieder in die richtige Position gebracht werden.

Risiken des Clearlens Exchange (Linsenaustausch)

Wie bei allen Methoden der refraktiven Chirurgie sind auch beim Clearlens Exchange-Eingriff Trockenheit, brennende und tränende Augen sowie Lichtempfindlichkeit der noch gereizten Augen ganz normal. Wie bei der ICL-Technik kann es auch hier zu Komplikationen wie Schwellungen, Einblutungen sowie Rötungen und Schäden an der Iris kommen, die jedoch bei den Kontrolluntersuchungen schnell entdeckt und behoben werden können. Gelegentlich steigt der Augeninnendruck bei diesem Linsenaustausch kurzfristig an, jedoch lindern entsprechende Augentropfen diese Beschwerden. Auch wenn in äußerst seltenen Fällen die Kapsel reißt, werden schon während der Operation entsprechende Maßnahmen ergriffen. Dass die neue Linse verrutscht, passiert äußerst selten, mit einem weiteren Eingriff kann sie jedoch wieder zentriert werden. Weitere Risiken nach dem Augenlasern, wie Doppelbilder oder ein dauerhafter Sehverlust, treten lediglich in sehr seltenen Fällen auf.

Da wir tagtäglich in unserem Augenlaserzentrum Bányai die unterschiedlichsten Augenerkrankungen behandeln und Fehlsichtigkeit korrigieren, können Sie sich auf unsere Expertise verlassen, denn wir wissen: jedes Auge ist unterschiedlich – deshalb klären wir Sie gerne vor der Behandlung noch einmal in einem persönlichen Gespräch über potenzielle Risiken und Komplikationen der Laserbehandlung auf. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Teammitglied werden!

Sie möchten Teil unseres Teams werden? Dann bewerben Sie sich noch heute!

Kundendienst

Kontakt
Eignungstest
Informationsabende
Über uns
Doctor-medic Liliana Bányai
Treffen Sie unsere Ärzte
Häufige Fragen / FAQ
Ablauf

An sechs Standorten

Leonberg
Ditzingen
Böblingen
Weil der Stadt
Kreiskrankenhaus Leonberg
Kreiskrankenhaus Sindelfingen
Datenschutz
Impressum

Augenlasern in Stuttgart und Leonberg

Augenlasern nahe Esslingen
Augenlasern nahe Freiburg
Augenlasern nahe Heilbronn
Augenlasern nahe Karlsruhe
Augenlasern nahe Konstanz
Augenlasern nahe Ludwigsburg
Augenlasern nahe Offenburg
Augenlasern nahe Pforzheim
Augenlasern nahe Radolfzell
Augenlasern nahe Schwäbisch Hall
Eignungstest Infoabende eMail schreiben anrufen Facebook Instagram nach oben