Ich nehme Räume nicht mehr richtig wahr!

Ich nehme Räume nicht richtig wahr - Augen lasern

Gerade im höheren Alter kommt es öfter vor. Die eigene Sicht verschlechtert sich und die Wahrnehmung von Räumen wird zur belastenden Aufgabe. Doch was der Auslöser für eine derartige Form der Belastung sein kann ist für viele ungewiss. 

Die mögliche Ursache könnte zum Beispiel Grauer Star sein. Genaueres dazu und eventuelle Hilfen findest du hier in diesem Beitrag.

Was sehe ich genau?

Die visuelle räumliche Wahrnehmung ist etwas, was der Mensch vielen anderen Säugetieren voraus hat. Das heißt, der Mensch kann auch die Tiefe des Raums wahrnehmen. Ermöglicht wird die räumliche Wahrnehmung durch das optische und das motorische System der Augen.

Hinzu kommt die Verarbeitung dieser Daten im Gehirn. Dabei werden Abbildungen der Umgebung auf die Netzhaut der Augen projiziert. Dabei wird jede einzelne Abbildung in ein flaches, zweidimensionales Bild umgewandelt. Aus diesem Bildpaar extrahiert das Gehirn die Hinweisreize zu einem 3D‐Aufbau. Das heißt, erst im Gehirn entsteht das Bild des Raums in Form von einer 3D‐Illusion. 

Grauer Schleier beim Sehen?

Die Raumwahrnehmung kann durch bestimmte Sehstörungen gemindert werden. Dies trifft vor allem zu, wenn es im Rahmen einer Sehstörung zu einem grauen Schleier kommt. In diesem Fall sieht man plötzlich helle Schlieren oder auch kleinen dunkle Punkte vor sich. Diese „fliegenden Mücken“ entpuppen sich meist als eine harmlose Glaskörpertrübung. Diese treten entweder bei starker Kurzsichtigkeit oder altersbedingt auf. 

Sollte es so sein, dass sich ein grauer Schleier in deinem Sichtfeld bildet könnte das ein Symptom sein, das auf den Grauen Star hindeutet. Dazu kommt eine eventuelle Verschlechterung der eigene Kontrast- sowie Farbwahrnehmung. 

Schlechte Kontrastwahrnehmung

Wenn die Sehstörung des Grauen Schleiers vorliegt, ist das Kontrastsehen, das das klare Erkennen und Zuordnen von Gegenständen oder von Formen ermöglicht, nicht mehr gewährleistet. Das heißt, das visuelle System kann die Tiefe des Raums nicht mehr gut wahrnehmen. Vor allem können die Kontraste der Oberflächen und der Strukturen nicht mehr so gut wahrgenommen werden.

Schlechte Kontrastwahrnehmung

Warum wirkt alles ergraut?

Wenn ein grauer Schleier regelrecht die Sicht versperrt, ist der Betroffene nicht mehr in der Lage scharf gesehen zu werden. Das heißt, die Gegenstände, die sich in der Nähe befinden und die sonst klar gesehen werden würden, können nicht mehr von den Konturen her wahrgenommen werden. Die betroffene Person leidet oftmals dadurch unter:

  • Schlechte Raumwahrnehmung und penible Einhaltung von Ordnung
  • Farbkontraste gehen verloren
  • Personen können nicht mehr erkannt werden
  • Autofahren wird unmöglich und zur Gefahr

Welche Gefahren birgt die ungenaue Sicht?

Beim verschwommenen Sehen kann die Fortbewegung in Räumen bzw. im Freien sehr gefährlich werden. Grund dafür ist, dass die nähere Umgebung nicht mehr erkannt wird. In einem Raum besteht zum Beispiel die Gefahr, dass man beim Laufen an Möbel oder an Wände stößt, da man diese visuell einfach nicht wahrnehmen kann. 

Es kann auch leicht zu Stürzen kommen. Gegenstände, die auf dem Boden liegen oder Treppenabsätze, die beginnen, werden nicht mehr wahrgenommen. Noch gefährlicher ist das Bewegen draußen im Freien. 

Gerade der alltägliche Straßenverkehr birgt Gefahren. Ob du nun als Autofahrer eine rote Ampel nicht mehr erkennen kannst, oder als Fußgänger ein heranfahrendes Auto zu spät erkennst. Mit einer stark getrübten Sicht bringst du dich selbst in Gefahr und zudem auch andere.

Was kann der Auslöser sein?

Ursachen für verschwommenes Sehen bzw. eine gestörte visuelle räumliche Wahrnehmung und ein grauer Schleier gibt es viele. Die Ursache kann zum Beispiel eine Verletzung oder eine Prellung des Auges sein. Auch ein Glaukomanfall kann ursächlich dafür sein. Neben dem Schleiersehen treten in diesem Fall allerdings noch weitere Symptome auf wie:

  • Starke Schmerzen am Auge
  • gerötete Augen
  • Verschlechterung der Sehschärfe
Gerötete Augen

Auch ein Augeninfarkt kann die Ursache für das Schleiersehen sein. In diesem Fall liegt eine akute Durchblutungsstörung der Netzhaut vor. 

Beide Typen von Diabetes stellen ebenfalls ein großes Risiko für ein Schleiersehen dar. Auch eine Glaskörperblutung und die Augenkrankheit Grauer Star gehören zu den Ursachen des Schleiersehen. 

Die häufigste Ursache dürfte wohl der Graue Star sein.

Wie kann ich gegen mein Problem vorgehen?

Um das Problem genau zu erkennen, lohnt es sich, sich bei einem Augenarzt untersuchen zu lassen. Dieser kann die Krankheit genau diagnostizieren. 

Handelt es sich hierbei um den Grauen Star, so rät es sich, sich den Grauen Star lasern zu lassen.

In Folge dieser einfachen Augelaser-Operation wird die getrübte Linse des Auges, die für den grauen Schleier Schuld trägt, entfernt und durch eine Kunstlinse ausgetauscht. Die Sicht wird zum größten Teil wiederhergestellt und du kannst durch das Augen lasern wieder ohne Probleme leben.

Empfindliche Augen - Augen lasern
Empfindliche Augen – Wenn Scheinwerfer stark blenden!
Meine Fernsicht verschlechtert sich zunehmend beim Autofahren!
Fernsicht verschlechtert sich beim Autofahren? Augen lasern als langfristige Methode