Herpes am Auge – Ursachen, Symptome & Behandlung

Doctor-Medic Liliana Bányai

Doctor-medic Liliana-Iulia Bányai

Warum du uns vertrauen kannst
9. September 2021 4 Minuten Lesezeit
Letzte Änderung: 8. September 2021
Herpes am Auge

Herpes am Auge ist eine virale Augeninfektion, die durch das Herpes-simplex-Virus Typ 1 verursacht wird. Der sogenannte Augenherpes (okulare Herpes) betrifft in der Regel die Hornhaut des Auges (Herpes-Keratitis oder Herpes Corneae), wobei man verschiedene Formen unterscheidet. 

Zu den typischen Symptomen für Augenherpes zählen bläschenförmige Entzündungen der Lider und Trübungen der Hornhaut. Nur selten lösen Herpesviren eine Entzündung der Netzhaut (Herpes-Retinitis) aus. 

Da es sich um eine hochansteckende Infektionskrankheit handelt, sollten Sie die Erkrankung nicht unterschätzen und wichtige Hinweise nicht vernachlässigen.

In diesem Beitrag informieren wir Sie ausführlich über den Augenherpes, seine Ursachen und wie Sie bestmöglich dagegen vorgehen können.

Augenherpes – Entstehung und Verlauf

In den meisten Fällen befällt das Herpes Simplex Virus vom Typ 1 den Menschen bereits im frühen Kindesalter. Da, wenn überhaupt, meist nur eine leichte Bläschenbildung im Mund auftritt, bleibt die Infektion oft unbemerkt

Ist das Virus allerdings erst einmal in den menschlichen Organismus eingedrungen, siedelt es sich in den Ganglien des Nervensystems an. Dort kann die Infektion jahrelang verbleiben, ohne dass Symptome auftreten. Erst unter Einfluss von bestimmten äußeren Reizen, wie starke UV-Strahlung oder Sonnenlicht, kann das Herpes Virus aktiviert werden und sich über die Nervenbahnen verbreiten.

Herpes am Auge - Entstehung durch UV-Strahlen

Auch Faktoren wie eine starke Erkältung oder körperlicher und psychischer Stress sollen akute Schübe auslösen können. Bei einer Infektion am Auge ist am häufigsten die Hornhaut vom Herpes Virus befallen. In der Regel heilt die Infektion nicht von allein und kann sogar mehrere Wochen andauern.

Bleibt eine Herpes Erkrankung unbehandelt, besteht die Gefahr, dass sie sich in tiefer liegende Schichten ausbreitet. Nur in seltenen Fällen kann sich auch die Netzhaut entzünden, wodurch sich das Sehvermögen verschlechtern oder halbseitig ausfallen kann. 

Ist Herpes am Auge ansteckend?

Das Herpes Simplex Virus ist hochgradig ansteckend. Während eines akuten Schubs bilden sich Bläschen, in denen sich eine infektiöse Flüssigkeit sammelt. Durch direkten Kontakt mit dem Sekret oder der Atemluft kann die Erkrankung leicht übertragen werden. Man bezeichnet dies auch als Schmier- oder Tröpfcheninfektion. Zudem ist auch eine Ansteckung über Tränen und Speichel möglich. 

Mögliche Ursachen von Augenherpes

Die Ursache von Augenherpes sind Herpes-simplex-Viren. Gelangen sie in den menschlichen Körper, nisten sie sich im Nervensystem ein und verharren dort teilweise ein Leben lang im Ruhezustand. Erst durch bestimmte äußere Extrembedingungen, wie übermäßiges Sonnenlicht, wird das Virus aktiviert.

Neben einem geschwächten Immunsystem, einer starken Erkältung mit Fieber oder hormonellen Veränderungen bei der Frau, können auch Stress oder Traumata für die unangenehmen Bläschen am Auge verantwortlich sein. 

Auch Varizella-zoster-Viren, die Windpocken auslösen, können zu juckenden, geröteten Augen führen und werden leicht mit dem Herpes-Virus verwechselt.

Was sind typische Symptome bei Herpes am Auge?

Der Ausbruch einer Infektion beginnt in den meisten Fällen mit einem unangenehmen Juckreiz an jener betroffenen Stelle, an der es kurz darauf zur Bildung von mit Sekret gefüllten Bläschen kommt.

Das Auge ist gerötet und kann stark schmerzen. Zusätzlich ist eine getrübte Hornhaut nicht selten Symptom einer Herpesinfektion, welche zu verschwommener Sicht führt. 

Weitere Symptome eines Augenherpes sind:

  • Geschwollene Augen
  • Tränen
  • wiederkehrende Augenentzündungen
  • Reizungen
  • Fremdkörpergefühl
  • Augenrötungen
  • Wunden am Auge
  • wässriger Ausfluss aus dem Auge
  • Lichtempfindlichkeit

In den meisten Fällen treten die Symptome nur an einem Auge auf. 

Wie behandelt man Herpes im Auge?

Neben Augentropfen oder Augensalbe kann auch eine systemische Therapie mit Tabletten Erfolg bei der Behandlung von Augenherpes zeigen. Diese enthalten sogenannte Virustatika, also Wirkstoffe, welche gegen eingedrungene Viren in Ihrem Körper vorgehen. 

Sollte zusätzlich eine bakterielle Infektion aufgetreten sein, können zudem antibiotische Augentropfen Abhilfe schaffen.

Augentropfen gegen Augenherpes

Je nachdem wie gut Ihr Körper auf die Behandlung anspricht und wie effektiv die Viren bekämpft werden können, nimmt die Behandlung in etwa zwei bis vier Wochen in Anspruch. Auch, wenn der Herpes bereits abgeklungen ist, können Ihre Beschwerden weiterhin anhalten.

Tipps gegen Herpes am Auge

Neben einer medikamentösen Therapie können Sie auch mit Hausmitteln die Behandlung unterstützen und die Heilung Ihres Herpes am Auge fördern.

  • Achten Sie darauf häufig Hände zu waschen und das Gesicht sauber zu halten. Eine regelmäßige Pflegeroutine kann, wenn sie korrekt ausgeführt wird, die Symptome abmildern und den Heilungsprozess beschleunigen.
  • Nutzen Sie eigene Handtücher und Waschlappen. Diese sollten regelmäßig gewechselt und heiß gewaschen werden.
  • Versuchen Sie so gut es geht Oberflächen zu desinfizieren. Vermeiden Sie in der Öffentlichkeit den direkten Kontakt mit Türklinken oder anderen Oberflächen so gut es geht.
  • Gegen Schmerz und Jucken kann ein desinfizierter kalter Löffel auf die betroffene Stelle gedrückt werden. Das kühle Metall mildert den Juckreiz und auch die Rötung kann zurückgehen.

Prävention gegen Herpes am Auge

Sind Sie anfällig für Herpes, ist es von besonderer Bedeutung auf die Sauberkeit am Auge zu achten. Greifen Sie, wenn überhaupt, nur mit sauberen desinfizierten Händen ins Gesicht. Pflege und Hygiene sollten ein wichtiger Bestandteil Ihrer täglichen Routine sein. 

Versuchen Sie so gut es geht extremen äußeren Reizen wie starker UV-Strahlung und Stresssituationen aus dem Weg zu gehen. So vermeiden Sie akute Schübe und begünstigen die Heilung von bereits ausgebrochenem Augenherpes.

Druck auf den Augen - was tun?
Druck auf den Augen – was tun?
Augenmigräne, was hilft?
Augenmigräne - was hilft