Anzahl der Brillenträger steigt stark

Doctor-Medic Liliana Bányai

Doctor-medic Liliana-Iulia Bányai

Warum du uns vertrauen kannst
25. November 2021 9 Minuten Lesezeit
Letzte Änderung: 1. Dezember 2021
Anzahl der Brillenträger steigt stark

Wir schauen einen Großteil unseres Lebens auf Bildschirme und Smartphones. Bereits Kinder verbringen pro Tag mehrere Stunden vor dem Computer oder dem Tablet. Das hat Folgen für die Gesundheit: Weltweit tragen immer mehr Menschen eine Brille. 

Der Anteil der Brillenträger ist in den letzten Jahren sehr stark gewachsen und gerade asiatische industrialisierte Länder berichten von einer Zunahme von Kurzsichtigkeit (Myopie) um bis zu 80 Prozent. Als Grund dafür nennen Forscher eine Verbindung zwischen Bildschirmarbeit und Fehlsichtigkeit. Durch langes Arbeiten am Bildschirm sehen mehr Menschen immer früher schlechter. 

In diesem Beitrag erfahren Sie alles über den Zusammenhang zwischen Bildschirmarbeit und Kurzsichtigkeit, sowie die Vorsorgemöglichkeiten bei Ihrem Facharzt und die Behandlungsmöglichkeiten der Myopie.

Verursachen Smartphones Kurzsichtigkeit?

Immer mehr Menschen sind kurzsichtig und das bereits im Grundschulalter. Das hat seine Gründe: Das Smartphone gehört für die meisten Erwachsenen zum Lebensalltag und wird von Kindern als digitales Spielzeug benutzt. Während Kurzsichtigkeit früher meist erst in der zweiten Lebenshälfte zum Thema wurde, zeigen neuere Studien, dass auch immer mehr junge Erwachsene von Kurzsichtigkeit betroffen sind. 

Mehr als die Hälfte der Abiturienten und Hochschulabsolventen sind heutzutage kurzsichtig.​1​ Immer mehr Ärzte warnen vor dem Zusammenhang zwischen Myopie (Kurzsichtigkeit) und der Nutzung von Smartphones und der damit fehlenden Zeit im Freien und im Tageslicht. Das hat Folgen: Wenn das Auge ständig in die Nähe sehen und fokussieren muss, wächst der Augapfel in die Länge. Während Objekte in der Nähe scharf gesehen werden, können Objekte in der Ferne nur unscharf wahrgenommen werden: Es entsteht eine Kurzsichtigkeit.

Wenn Kinder zu viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen, können Sie jedoch gegensteuern: Erklären Sie ihnen frühzeitig, welche Folgen übermäßiger Handykonsum oder zu viel Zeit vor dem Bildschirm haben kann. Verbringen Sie viel Zeit mit Ihren Kindern im Freien, lassen Sie die Smartphones während der Mahlzeiten vom Tisch, und gehen Sie vor allem als Erwachsene mit gutem Beispiel voran.

Verursachen Smartphones Kurzsichtigkeit? - Banyai Augenheilkunde

Bildschirmarbeit führt vermehrt zu Kurzsichtigkeit

Kurzsichtigkeit betrifft auch immer mehr junge Menschen. Besonders im Alter zwischen 20 und 30 Jahren steigt die Zahl der Menschen, die kurzsichtig sind, an. Studien belegen, dass Fehlsichtigkeit vor allem durch Bildschirmarbeit und das lange Starren auf einen Screen entsteht. 

Die Brillenstudie des Instituts für Demoskopie Allensbach kommt dabei zu dem Ergebnis, dass 1952 nur 13 Prozent der 20- bis 30-Jährigen eine Brille brauchten, während es 2018 bereits 35 Prozent waren. Laut der Brillenstudie von 2019/2020 tragen bereits 2 von 3 Menschen in Deutschland eine Brille als Sehhilfe. ​2​ 

Anzahl Brillenträger: 2 von 3 tragen ein Brille in Deutschaldn - Banyai Augenheilkunde

Myopie ist also bei weitem kein Phänomen der Alten mehr, sondern vielmehr ein Symptom unserer digitalisierten Welt.

Kurzsichtigkeit nimmt bei höherem Bildungsgrad zu

Der Bildungsgrad und eine höhere Anzahl an Schuljahren gehen laut Studien mit häufigerem Auftreten und erhöhtem Schweregrad von Kurzsichtigkeit einher. Zu diesen Ergebnissen kommt eine wissenschaftliche Studie der Universitätsmedizin Mainz, die den Zusammenhang zwischen Bildung und Kurzsichtigkeit untersuchte. 

Demnach haben Verhalten und Bildung einen größeren Einfluss auf Fehlsichtigkeit als genetische Faktoren. Die Studie zeigt außerdem, dass in den letzten Jahren beispielsweise in industrialisierten asiatischen Ländern die Kurzsichtigkeit um bis zu 80 Prozent zugenommen hat. Hierbei spielen vor allem Faktoren wie die Freizeit- und Lebensgestaltung, also Naharbeiten wie Lesen oder Computerarbeit, sowie höhere Bildung eine große Rolle. 

Die Studienergebnisse belegen, dass Myopie umso häufiger auftritt, je höher der Bildungsgrad ist: Während 24 Prozent der Kurzsichtigen keine Ausbildung oder höhere Schulbildung hatten, waren 35 Prozent der Studienteilnehmer mit Abitur oder Berufsabschluss kurzsichtig. Bei den Hochschulabsolventen war die Zahl der normalsichtigen Teilnehmer noch geringer: 53 Prozent der Hochschulschulabsolventen wiesen eine Kurzsichtigkeit auf.​3​

Anzahl Brillenträger: Zuwachs an jungen Brillenträgern in Deutschland - Banyai Augenheilkunde

Gefahr für Kinder und Jugendliche

Während Kinder am Ende des Kindergartens meist noch normalsichtig sind, ändert sich dies jedoch oft bei Schulbeginn. Es ist allerdings ratsam, bei Ihrem Kind spätestens ab dem 3. Lebensjahr einen Sehtest machen zu lassen. 

In Deutschland tritt bei 90 Prozent der kurzsichtigen Kinder die Kurzsichtigkeit nach dem Schulbeginn auf, meist zwischen dem 8. und 15. Lebensjahr. Deshalb spricht man von Schulmyopie. In asiatischen Ländern liegt die Rate der Kurzsichtigkeit bei Schulabschluss bereits bei 90 Prozent.

Immer mehr Kinder sind bereits in jungem Alter kurzsichtig und büßen Sehschärfe ein – dies vor allem in reicheren Ländern und Regionen. Kurzsichtigkeit wird damit zu einer Wohlstandskrankheit, nicht nur in Deutschland. 

Das belegt auch eine der größten wissenschaftlichen Studien aus China beim Vergleich von zwei Provinzen. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass mehr Kinder aus einkommensstarken Regionen kurzsichtig sind, unabhängig von der Zeit, die sie mit Lesen und im Tageslicht verbringen oder von genetischen Faktoren. 

Die Ergebnisse der Studie stellen einen Zusammenhang damit her, dass in ärmeren Regionen Bücher oft zu teuer für die Familien sind. Dadurch lernen die Kinder viel von der Tafel. Dieser Mangel an Schulbüchern kann sich laut Studienergebnissen positiv auf das Sehvermögen der Kinder auswirken. 

Tageslicht verringert Kurzsichtigkeit

Wenn Ihr Kind zu viel Zeit mit Naharbeit am Bildschirm verbringt, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass es kurzsichtig wird und damit lebenslang eine Brille tragen muss. Sie können als Elternteil vorbeugen: Achten Sie darauf, dass Ihr Kind genügend Zeit an der frischen Luft verbringt, und limitieren Sie die Zeit am Bildschirm. 

Wissenschaftliche Studien von Kindern und jungen Erwachsenen in Dänemark und Asien haben gezeigt, dass mehr Zeit im Freien und eine höhere Dosis Tageslicht die Entwicklung von Kurzsichtigkeit vermindern können.

Als Empfehlung besonders für Kinder und Jugendliche gilt es, mindestens 15 Stunden pro Woche im Freien und maximal 30 Stunden beim Lesen, Fernsehen, am Computer oder Smartphone zu verbringen.

Hilfe bei Kurzsichtigkeit – was kann man tun?

Wenn Sie feststellen, dass Ihre Sicht in die Ferne immer schlechter wird, sollten Sie zuerst einen Sehtest machen, um Ihre Sehstärke festzustellen. Das geht schnell und unkompliziert. Der Augenarzt oder Optiker untersucht bei einem Sehtest, wie gut Ihre Augen in die Weite und in die Nähe sehen können. 

Dabei müssen Sie mit jeweils einem Auge unterschiedlich große Buchstaben oder Zeichen erkennen und beschreiben. So kann ohne Problem festgestellt werden, ob Sie kurzsichtig sind und, falls ja, wie stark Ihre Kurzsichtigkeit ist. Sie können auch einen Online-Sehtest machen, dieser ersetzt aber nicht den Besuch beim Augenarzt oder Optiker. 

Kurzsichtigkeit ist an sich nicht heilbar, Sie können jedoch Ihre Kurzsichtigkeit verbessern: Eine Brille mit Zerstreuungslinsen ist eine schnelle Möglichkeit die Sehschwäche auszugleichen. Ihr Optiker kann Ihnen eine Sehhilfe anhand Ihrer Dioptrienwerte anpassen oder aber Sie lassen sich in einem chirurgischen Eingriff die Augen lasern. Eine Augenlaserbehandlung ist eine langfristige Methode, die ursprüngliche Sehkraft zurückzuerlangen und unscharfes Sehen ist Geschichte.

Augen Lasern als langfristige Lösung

Das Augenlasern ist die einzige Möglichkeit einer dauerhaften Korrektur Ihrer Kurzsichtigkeit. Dabei wird eine Laserkorrektur der Hornhaut vorgenommen. Die Hornhaut ist der vorderste Teil Ihres Auges. Dort treffen Lichtstrahlen ein, die durch die Pupille und Linse auf die Netzhaut fokussiert werden und ein scharfes Bild ergeben. 

Kurzsichtigkeit entsteht aufgrund eines langen Augapfels und/oder wenn die Hornhautverkrümmung zu steil ist. Dadurch liegt der Brennpunkt (der Punkt, auf dem die einfallenden Lichtstrahlen aufeinandertreffen) vor der Netzhaut und das Bild für entfernte Gegenstände ist unscharf. Durch Lasern wird die Krümmung der Hornhaut abgeflacht. So kommt der Brennpunkt wieder genau auf die Netzhaut und Sie sehen Gegenstände in der Ferne wieder scharf.

Es gibt unterschiedliche refraktive Möglichkeiten der Laserbehandlung Ihrer Augen. Eine davon ist die LASIK Methode: Dabei wird ein Hornhautläppchen geformt und zur Seite geschoben. Die Hornhaut wird abgetragen und danach das Läppchen in seine ursprüngliche Position gebracht. 

Als refraktiver Linsenaustausch bezeichnet man jene Methoden, bei denen die komplette Linse ersetzt wird. Sehr starke Kurzsichtigkeit kann allerdings das Ergebnis dieser Methoden beeinflussen und zu verminderter Sehqualität bzw. schlechtem Sehkontrast führen. In Fällen starker Kurzsichtigkeit kann der Einsatz einer speziellen im Auge platzierten Kontaktlinse eine Alternative sein.

Die Brille als schnelle Lösung

Wenn Sie sich nicht direkt für das Lasern Ihrer kurzsichtigen Augen entscheiden möchten, ist eine Brille genau die richtige Lösung für Sie. Die Zahl der kurzsichtigen Menschen und somit der Brillenträger steigt und so ist eine Brille längst kein Makel mehr, sondern vielmehr ein modisches Statement im Gesicht. 

In Zeiten von Social Media und Selfies ist sie zum Zeichen der Selbstdarstellung auf vielen Kanälen geworden. Die Auswahl an Brillen ist riesig und die Trends reichen dabei von der großen, auffälligen über die bunte oder runde Brille bis hin zu goldenen Modellen. 

Neben der Brille als modischem Statement sehen sich Brillenträger trotzdem auch hin und wieder mit Problemen konfrontiert. Beim Sport etwa kann sie schlecht sitzen, starke Temperaturunterschiede lassen sie beschlagen und der Mundschutz für Brillenträger kann zum Problem werden. Wenn Sie diese Punkte zu sehr stören, können Sie natürlich auch einfach auf Kontaktlinsen umsteigen.

Wie entsteht Kurzsichtigkeit? Ursachen und Symptome

Die Augenheilkunde unterscheidet allgemein zwischen Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit: Die Form der Kurzsichtigkeit ist entweder erworben oder angeboren. Grundsätzlich sind zwei Ursachen für Myopie verantwortlich. 

Während bei der Achsenmyopie der Augapfel zu lang ist, ist bei der Brechungsmyopie der Brechwert der Augenlinse zu hoch. Hierbei ist die Brechkraft des Auges geschädigt, da der Brennpunkt vor und nicht auf der Netzhaut liegt. Beide Formen können auch gleichzeitig vorkommen. Bei Kurzsichtigkeit sehen Sie Dinge, die weiter entfernt sind, unscharf und verschwommen.

Neben der Kurzsichtigkeit gibt es noch eine andere Form der Fehlsichtigkeit, nämlich die Weitsichtigkeit (Hyperopie). Hierbei variieren die Symptome: Wenn Sie weitsichtig sind, nehmen Sie Gegenstände oder Personen in der Nähe verschwommen wahr, in der Ferne dagegen scharf. Die Augenmuskeln sind dabei stark gefordert. Viele Menschen bedienen sich hier einer Lesebrille, um diesen Sehfehler auszugleichen, um in der Nähe klar sehen zu können.

Fehlsichtigkeiten Vergleich: Wie entsteht Kurzsichtigkeit? Ursachen und Symptome - Banyai Augenheilkunde

Das Ausmaß einer Fehlsichtigkeit wird durch eine Refraktionsbestimmung ermittelt und in Dioptrien angegeben. Sie geben die Maßeinheit für die Brechkraft an. Anhand der Dioptrien (dpt) kann der Augenoptiker die Stärke der Brillengläser bestimmen und feststellen, wie weit- oder kurzsichtig Sie sind. Bei einer Kurzsichtigkeit werden die Dioptrien im Minusbereich (-dpt) angegeben, bei der Weitsichtigkeit im Plusbereich (+dpt).

Man unterscheidet Kurzsichtigkeit in:

  • leichte Myopie, Glasstärken bis zu -3 dpt
  • mittlere Myopie, Glasstärken zwischen -3 dpt und -7 dpt
  • hohe Myopie, Glasstärken ab -8 dpt bis -20 dpt

Im Hinblick auf Brillengläser spricht man hier auch von Minusgläsern und Plusgläsern.

Verursachen Smartphones kurzsichtigkeit? - Durchschnittliche Mediennutzung pro Tag - Banyai Augenheilkunde

Gefährliches Blaulicht?

Smartphones, Computerbildschirme und andere technische Geräte strahlen Blaulicht oder auch hochenergetisches blaues Licht (kurz HEV-Licht) aus. Bisher ging man davon aus, dass Blaulicht in hohen Mengen Augenerkrankungen, Schlaf- und Konzentrationsstörungen verursachen kann. 

Experten geben jedoch Entwarnung. Sehforscher Prof. Dr. Michael Bach vom Universitätsklinikum Freiburg meint dazu in einer Pressekonferenz im Herbst 2021 folgendes: “Die Lichtstärke bei der Nutzung elektronischer Geräte ist viel zu gering, um Netzhautschäden an den Augen hervorzurufen. Auch wenn Kinder stundenlang vor Bildschirmen sitzen, sind zumindest Blaulicht-Augenschäden dadurch nicht zu befürchten.”​4​

Es gibt mittlerweile zwei Brillenvarianten, die das Blaulicht herausfiltern: die Blaufilter Brille oder die Blaulicht Brille. Blaufilter Brillen lassen Licht nur ab einem bestimmten Frequenzbereich passieren und haben meistens gelb-orange Gläser. Blaulicht Brillen hingegen sind weniger auffällig und lassen Blaulicht nur in vermindertem Maß durch.

Trockene Augen und Kurzsichtigkeit

Immer mehr Menschen geben bei der Untersuchung beim Augenarzt trockene Augen als Beschwerde an. Trockene Augen können sehr unangenehm sein und sogar zu Sehproblemen führen. Wenn Sie unter trockenen Augen leiden, bildet Ihr Auge entweder zu wenig Tränenflüssigkeit oder der Tränenfilm verdunstet zu schnell.

Trockene Augen können folgende Ursachen haben:

  • Bildschirmarbeit
  • Zugluft
  • zu trockene Luft durch Heizung oder Klimaanlage
  • Rauchen und Passivrauchen
  • bestimmte Medikamente wie die Antibabypille, Allergiemittel und Blutdrucksenker
  • Autoimmunerkrankungen wie das Sjögren-Syndrom/Sicca-Syndrom

Trockene Augen können darüber hinaus auch zu Kurzsichtigkeit führen: Wenn die Tränenflüssigkeit auf Dauer im Auge nicht ausreichend vorhanden ist, kann das Probleme verursachen. Tränenflüssigkeit sorgt nämlich nicht nur für klare Sicht, hält die Augenlider geschmeidig, sondern spült auch Fremdkörper hinaus und wirkt keimtötend. Außerdem versorgt sie die Hornhaut mit Nährstoffen und Sauerstoff. 

Wenn Ihre Augen also immer trocken sind, können Sie leichter eine Infektion bekommen. Sie riskieren damit ernsthafte Schädigungen der Hornhaut und Beeinträchtigungen des Sehvermögens, wie Kurzsichtigkeit.

Trockene Augen und Kurzsichtigkeit Ursachen und Symptome - Banyai Augenheilkunde

Was ist eine Bildschirmbrille?

Eine Bildschirmbrille – oder auch Bildschirmarbeitsplatzbrille genannt – ist eine vom Optiker angepasste Sehhilfe für die Arbeit vor dem Bildschirm. Die Bildschirmbrille ist eine spezielle Gleitsichtbrille, deren Brillengläser in drei Bereiche eingeteilt ist. Sie verfügt über einen großen Sehbereich für kurze und mittlere Distanzen und kann so Ihre Kurzsichtigkeit verbessern.

  • Der untere Glasbereich sorgt für scharfes Sehen im Nahbereich (bis 50 cm). 
  • Der mittlere Bereich der Gläser bietet eine klare Sicht auf den Bildschirm (50 bis 100 cm).
  • Der obere Bereich der Bildschirmbrille dient der Sicht in die mittlere Ferne (1 bis 3m).

So können Sie alle Bereiche Ihres Arbeitsplatzes wie Bildschirm, Tastatur oder aber Gesprächspartner erkennen und Ihre Körperhaltung bleibt entspannt.

Wenn es um die Kostenübernahme für eine Bildschirmarbeitsbrille geht, gelten die folgenden Regelungen: Die gesetzlichen Arbeitsschutzregeln legen fest, dass die Bildschirmbrille eine persönliche Schutzausrüstung bei der Arbeit ist. 

Das bedeutet, dass der Arbeitgeber dazu verpflichtet ist, zumindest einen Teil der Kosten zu übernehmen. Sie benötigen allerdings eine Bescheinigung des Arbeits- oder Betriebsmediziners oder vom Augenarzt bzw. Optiker.

Welche Risiken können durch Kurzsichtigkeit entstehen?

Kurzsichtigkeit ist zu einer neuen Volkskrankheit geworden und beginnt nicht mehr erst mit zunehmendem Alter. Eine neue Brille allein reicht dabei nicht aus, um die Gesundheit Ihrer Augen zu erhalten. Vor allem regelmäßige Kontrollen bei Ihrem Facharzt können dazu beitragen, Ihre Augengesundheit langfristig zu erhalten.

Gerade Kurzsichtigkeit, insbesondere ab -6 Dioptrien, birgt ein erhöhtes Risiko für Folgeerkrankungen des Auges, wie eine Netzhautablösung. Dabei besteht ein Zusammenhang zwischen der Schwäche des Sehvermögens und dem Längenwachstum des Augapfels. Das Sehorgan hat eine dünnere Wand und ist damit auch wesentlich anfälliger für Schäden wie eine Netzhautablösung. 

Wenn Sie stark kurzsichtig sind, kann es dann zu einer Degeneration am Rand der Retina kommen. Dadurch entsteht ein Loch in der Netzhaut und diese reißt ein.

 Für eine beginnende Netzhautablösung sind typische Symptome oder Wahrnehmungen im Auge:

  • Schatten
  • Blitze
  • Rußregen

Wenn dann noch Alterssichtigkeit oder Augenerkrankungen wie Grauer Star (Augenlinsentrübung) oder Grüner Star (Schädigung des Sehnervs) hinzukommen, ist die Früherkennung Ihr wichtigstes Mittel, um Ihre Augen zu schützen. Deshalb sind jährliche Kontrollen durch Ihren Facharzt unabdinglich, wenn Sie Ihr Sehvermögen bis ins hohe Alter erhalten möchten.

Quellen:

  1. 1.
    dpa/aerzteblatt.de. Kurzsichtigkeit durch Smartphones: Bewusstseinsänderung notwendig. Kurzsichtigkeit durch Smartphones: Bewusstseinsänderung notwendig. Published May 3, 2017. Accessed November 22, 2021. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/74481/Kurzsichtigkeit-durch-Smartphones-Bewusstseinsaenderung-notwendig
  2. 2.
    Brillenstudie 2019/20. Allensbacher Untersuchung zum Sehbewusstsein der Deutschen. Published 2019. https://docplayer.org/188088532-2019-2020-brillenstudie-2019.html
  3. 3.
    Mirshahi A, Ponto KA, Hoehn R, et al. Myopia and Level of Education. Ophthalmology. Published online October 2014:2047-2052. doi:10.1016/j.ophtha.2014.04.017
  4. 4.
    Mythos Blaulichtschaden Experten geben Entwarnung: LED-Displays sind keine Gefahr für Augen oder Schlaf. Pressemeldung DOG 2021. Published 2021. https://www.dog.org/wp-content/uploads/2021/02/PM-DOG-2021-Mythos-Blaulichtschaden-September-2021.pdf
Trockene Augen - was tun und was hilft wirklich?
Trockene Augen, was tun?