Die Black Week geht in die Verlängerung

Wir schenken Dir 250 € für Deine Augenlaserbehandlung

Black Week Deal - 250€ geschenkt für deine Augenlaserbehandlung - Bányai Augenheilkunde

COUNTDOWN BIS ZUM ENDE DES BLACK WEEK DEAL

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Nur noch diese Woche: 250 € sparen

Sei schnell und sichere Dir jetzt Deinen Deal! Denn: Wir sagen DANKE für die vielen Teilnahmen und verlängern deswegen unseren Black Week Deal! Nur noch diese Woche schenken wir Dir 250 € für Deine Augenlaserbehandlung.

Setze heute den Start in ein Leben ohne Brille, mit einem völlig neuen Lebensgefühl!

Augen Lasern in Ditzingen - Augenarzt & Augenklinik Bányai

Jetzt registrieren!

    Wie viele Dioptrien hast du?

    Linkes Auge
    Rechtes Auge

    * Der Black Week Deal gilt für Augenlaseroperationen (refraktive Chirurgie) bei Bányai Augenheilkunde, die bis zum 31.03.2022 durchgeführt werden.

    Der Black Week Deal

    Du hast Fragen? Unser Team an Spezialisten steht Dir gerne mit Antworten zur Verfügung.
    Melde Dich noch heute an – ein neues Lebensgefühl erwartet Dich!

    25 Jahre Erfahrung sprechen für sich

    Mit über 50.000 erfolgreich durchgeführten Operationen ist Frau Doctor-medic Liliana-Iulia Bányai eine anerkannte Spezialistin auf dem Gebiet der Augenchirurgie. Sie zählt in Deutschland zu den führenden und gefragtesten Chirurgen der Augenheilkunde. 

    5 Standorte und 13 top ausgebildete Ärzte im Zusammenspiel mit fortschrittlichster Technologie – hier können jegliche Arten von Fehlsichtigkeiten behandelt werden: Von der klassischen Augenheilkunde, Laser-Operationen bis zum modernen, laser-assistierten Linsenaustausch.

    Augen lasern und Augenarzt in Stuttgart - Doctor-medic Bányai

    ONLINE AUGENLASER TEST – KOSTENLOS!

    Bist Du für das Augenlasern geeignet? Mach jetzt ONLINE unseren KOSTENLOSEN Eignungstest und erfahre in wenigen Klicks, ob Du für das Augen lasern infrage kommst.

    Black Week Deal Teilnahmebedingungen

    Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Teilnahme an der Sonderaktion „Black Week Deal“ der Bányai Augenheilkunde GbR.

    Name der Aktion: „Black Week Deal”

    Der Black Week Deal gilt für Augenlaseroperationen (refraktive Chirurgie) bei Bányai Augenheilkunde, die bis zum 31.03.2022 durchgeführt werden. Es werden einmalig 250 € pro Person für eine Augenlaserbehandlung zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten von Bányai Augenheilkunde GbR zur Verfügung gestellt.

    Bányai Augenheilkunde GbR
    Ärztliche Berufsausübungsgemeinschaft
    Doctor-medic Liliana-Iulia Bányai
    Augenzentrum Bányai – Medizinische Versorgungszentren GmbH

    Mit Ausfüllen des Registrierungsformulares erklärt sich der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin (im Folgenden zur Vereinfachung als „der Teilnehmer“ bezeichnet) mit diesen Aktions-Bedingungen einverstanden.

    Teilnahmeberechtigte Personen
    Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die zum Zeitpunkt der Teilnahme über 18 Jahre alt sind und ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind alle Mitarbeiter des Veranstalters und deren Angehörige sowie Mitarbeiter von verbundenen Unternehmen (§ 15 AktG).

    Aktionszeitraum
    Kampagnenzeitraum: 15.11. – 05.12.2021
    Der Rabatt ist bis zum 31.03.2022 gültig unter der Voraussetzung, dass bis zum 31.03.2022 ein Termin für eine Augenlaserbehandlung stattfindet.

    Wir behalten uns vor, den Aktionszeitraum zu verlängern oder zu verkürzen sowie die Spielzeiten zu ändern. Dieses wird rechtzeitig im Programm und auf www.bigFM.de bekannt gegeben. Der Teilnehmer hat entsprechende Mitteilungen zu beachten.

    Ablauf der Aktion
    Registrierung für den Black Week Deal:
    Um an der Aktion teilzunehmen, müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Formular auf der Website vollständig ausfüllen und absenden.
    Im Anschluss meldet sich das Team der Bányai Augenheilkunde GbR, um alle weiteren Schritte zu besprechen. Wichtig ist dabei, dass der Gutschein nur gültig ist bei Augenlaseroperationen bis 31.03.2022.

    Teilnahmeausschluss
    Der Veranstalter ist berechtigt, Personen von der Teilnahme an der Aktion, insbesondere in folgenden Fällen, auszuschließen bzw. nachträglich zu disqualifizieren: Beeinflussung des Teilnahmevorgangs, Störung des Ablaufs bzw. des Programms, Belästigung oder Bedrohung von Mitarbeitern oder anderen Teilnehmern, (Versuch der) Verbreitung von rechts- oder sittenwidrigem Gedankengut. Liegen die Voraussetzungen für einen Teilnahmeausschluss vor, wird der Veranstalter in diesem Fall den Aktionsrabatt nicht gewähren.

    Datenschutzhinweise
    Zur Teilnahme an der Aktion ist es unumgänglich, dass der Veranstalter personenbezogene Daten verarbeitet (also erhebt, speichert und nutzt).

    Der Veranstalter nimmt den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten sehr ernst. Alle weiteren Informationen zur Datenverarbeitung können Sie jederzeit hier einsehen: https://www.neue-augen.de/datenschutzerklaerung/

    Abbruch der Aktion
    Der Veranstalter behält es sich vor, die Aktion jederzeit abzubrechen oder zu beenden – insbesondere bei höherer Gewalt und/oder wenn die Aktion aus organisatorischen, technischen oder rechtlichen Gründen nicht durchgeführt bzw. fortgesetzt werden kann. Wird die Aktion aus diesen Gründen abgebrochen oder beendet, haben die Teilnehmer keine Ansprüche gegen den Veranstalter.

    Haftung
    Der Veranstalter haftet nicht für Fehlaussagen oder technisch bedingte Fehler im Zusammenhang mit der Aktion.

    Schriftformerfordernis / Salvatorische Klausel
    Änderungen und/oder Ergänzungen dieser Teilnahmebedingung bedürfen der Schriftform. Sollten Änderungen und/oder Ergänzungen, insbesondere aufgrund von Vorgaben der aufsichtführenden Landesmedienanstalten erforderlich sein, so wird hierauf deutlich wahrnehmbar hingewiesen.
    Sofern eine oder mehrere Regelungen ganz oder teilweise nichtig, unwirksam oder undurchführbar sind oder werden, bleiben die übrigen Regelungen in ihrer Wirksamkeit unberührt. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt eine rechtlich haltbare Klausel. Gleiches gilt bei einer Regelungslücke hinsichtlich ihrer Ergänzung.

    Rechtsweg
    Der Rechtsweg ist für die Durchführung der Aktion ausgeschlossen.

    Stuttgart, im November 2021

    Informationen gemäß Artikel 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung über die Verarbeitung von Daten in der Arztpraxis

    Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer Daten in unserer Praxis.

    1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

    Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

    Praxisname:

    Bányai Augenheilkunde GbR
    Ärztliche Berufsausübungsgemeinschaft
    Doctor-medic Liliana-Iulia Bányai
    Augenzentrum Bányai – Medizinische Versorgungszentren GmbH

    Anschrift:

    Hauptbetriebsstätte:
    Leonberger Str. 97, 71229 Leonberg
    Kontaktdaten:
    E-Mail: management1@augenarzt-banyai.de

    Sie erreichen den zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:
    Name: Goldstadt Center – Consulting GmbH
    Marinus Goller
    Anschrift: Lincolnstr. 4f, 67434 Neustadt an der Weinstraße
    Kontaktdaten:
    E-Mail: info@goldstadt-qm.de

    2. Zweck der Datenverarbeitung

    Damit wir Sie behandeln können, müssen wir eine Patientenakte anlegen und damit personenbezogene Daten (Stammdaten und Gesundheitsdaten) von Ihnen verarbeiten. Das schreibt nicht nur das Gesetz vor, sondern es ist für die Behandlungsqualität unabdingbar. Zu den vom Gesetz besonders geschützten Gesundheitsdaten gehören beispielsweise von uns und anderen Ärzten erhobene Befunde, Anamnesen, Diagnosen und Therapievorschläge.

    Eine Übersicht der zugrundeliegenden Rechtsgrundlagen kann dem Anhang auf Seite 3 entnommen werden.

    Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben. Soweit Sie eingewilligt haben, können wir Ihre Daten auch zu bestimmten anderen als den Behandlungszwecken verwenden, wie z. B. Praxismailings, Informationen, Terminerinnerung, die Sie betreffen.

    3. Empfänger Ihrer Daten

    Im Rahmen der Behandlung kann es sein, dass wir mit anderen Ärzten, Psychotherapeuten und sonstigen Leistungserbringern zusammenarbeiten, an die wir auch Daten von Ihnen übermitteln müssen.

    Darüber hinaus bestehen gesetzliche Vorgaben zur Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung, Ihrer Krankenkasse, dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung und Ärztekammern. Eine Übersicht der zugrundeliegenden Rechtsgrundlagen kann dem Anhang auf Seite 4 entnommen werden.

    Im Einzelfall übermitteln wir die Daten – mit Ihrem Einverständnis – an weitere berechtigte Empfänger.

    4. Ihre Rechte

    Die gesetzlichen Regelungen räumen Ihnen einige Rechte ein. So steht Ihnen das Recht zu,

    • Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten,
    • unrichtige Daten berichtigen zu lassen,
    • unter bestimmten Voraussetzungen die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen,
      Hinweis: Ihre Patientenakte wird von uns gemäß der jeweils gesetzlich vorgeschriebenen Frist aufbewahrt.
    • Ihre Daten an andere von Ihnen bestimmte Stellen übertragen zu lassen. Dazu ist ein gesonderter Antrag erforderlich.

    Soweit Sie in die Übermittlung und weitere Verarbeitung Ihrer Daten an mit-/weiterbehandelnde Ärzte/Psychotherapeuten eingewilligt haben, haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

    Bei Fragen zu den Inhalten dieses Informationsblatts zum Datenschutz in unserer Praxis, insbesondere zu

    • dem Umfang und der Art Ihrer Daten,
    • den Rechtsgrundlagen der Verarbeitung,
    • den Möglichkeiten, Widerspruch einzulegen und über die Folgen dessen,

    können Sie sich gerne an das Praxispersonal wenden. Sie haben das Recht, sich an die zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet

    Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg
    Lautenschlagerstraße 20
    70173 Stuttgart

    Stand: 01.10.2021

    Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung in der Arztpraxis

    • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten ist Artikel 6 Absatz 1 lit. b) DSGVO in Verbindung mit Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO und § 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz sowie der Behandlungsvertrag nach den §§ 630a ff BGB, § 10 Abs. 1 BO-Ä BW, § 57 Abs. 1 BMV-Ä.
    • Rechtsgrundlagen für die Übermittlung an andere Ärzte sind der Behandlungsvertrag sowie § 73 Absatz 1b SGB V für den Zweck der Mit-/Weiter-Behandlung und Dokumentation der Behandlung.
    • Rechtsgrundlagen für die Übermittlungen an die Kassenärztliche Vereinigung sind insbesondere §§ 294, 295 Abs. 1, 1a SGB V; §§ 298, 299 SGB V, § 36 Abs. 2 BMV-Ä für folgende Zwecke:
    • Abrechnung der ärztlichen Leistungen
    • Abrechnungsprüfung
    • Qualitätssicherung
    • Wirtschaftlichkeitsprüfung.
    • Rechtsgrundlagen für die Übermittlung an Krankenkassen sind insbesondere §§ 294 ff. SGB V, § 291 Absatz 2b SGB V, § 36 Abs. 1 BMV-Ä (im Falle von § 44 Abs. 4 SGB V mit Ihrer Einwilligung zum Zweck der Feststellung, welche Leistungen und unterstützende Angebote zur Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit erforderlich sind).
    • Rechtsgrundlage für die Übermittlung an den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung ist § 276 SGB V für den Zweck der Prüfung, Beratung und Begutachtung.
    • Rechtsgrundlage für die Übermittlung an privatärztliche Verrechnungsstellen ist ausschließlich Ihre ausdrückliche Einwilligung für den Zweck der Abrechnung privater Leistungen.

    Darüber hinaus können sich weitere Datenübermittlungspflichten aus anderen gesetzlichen Vorgaben ergeben.