Seite wählen

Hornhautverkrümmung

Ursachen & Therapiemethoden

Die Hornhautverkrümmung ist eine meist angeborene Fehlbildung der Hornhaut. Im Gegensatz zu einem normalsichtigen Auge ist die Hornhaut nicht gleichmäßig gewölbt, sondern weist eine ungleichmäßige Form oder Beschaffenheit auf. Das einfallende Licht wird dadurch verzerrt, statt exakt in einem Brennpunkt auf der Netzhautmitte gebündelt zu werden. Als Folge wird das Gesehene verzerrt abgebildet. Ein runder Kreis erscheint oval, ein Punkt wie ein Strich oder Stab. Wir bezeichnen die Hornhautverkrümmung daher auch als Stabsichtigkeit oder Astigmatismus („Punktlosigkeit“). Oft geht sie mit Kurz- oder Weitsichtigkeit einher. Für die Behandlung der Hornhautverkrümmung stehen uns in unserem Augenzentrum in Leonberg verschiedene Methoden zur Verfügung.

Leichte Unregelmäßigkeiten der Hornhaut sind ganz normal und kommen häufig vor. Das Gehirn ist in der Lage, das Bild auszugleichen, sodass der Betroffene nichts bemerkt. Je nach Grad der Hornhautverkrümmung kann es jedoch sein, dass in manchen Bereichen unscharf gesehen wird. Viele unserer Patienten mit Stabsichtigkeit sehen alles leicht bis stark verschwommen, egal ob auf kurze oder lange Distanz. Derartige Sehbeeinträchtigung werden meist zunächst mithilfe einer Brille oder Kontaktlinsen ausgeglichen. Häufig tragen die Betroffenen torische Linsen bzw. Zylindergläser.

Doch viele Menschen stört die Brille irgendwann und Kontaktlinsen sind nicht jedermanns Sache und zudem nicht in jedem Fall möglich. Die Alternative ist eine Laserbehandlung.

Doctor-medic Bányai und ihr Team verfügen über langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet und haben schon unzähligen Menschen zu einem Leben ohne Brille verholfen. An verschiedenen Standorten in Süddeutschland setzt Dr. Bányai als anerkannte Spezialistin im Bereich der Augenchirurgie sehr erfolgreich modernste Augenlaser-Methoden ein.

Welche Methoden kommen zur Behandlung der Hornhautverkrümmung infrage?

Bei der Behandlung der Hornhautverkrümmung nutzen wir verschiedene Verfahren, vor allem ReLEx® SMILE und Femto-LASIK. Dadurch können Hornhautverkrümmungen von bis zu +5 dpt korrigiert werden. Darüber setzen wir ein Linsenimplantat ein.

Durch eine Augenlaserbehandlung lässt sich die Hornhautverkrümmung korrigieren, indem Unregelmäßigkeiten in der Hornhaut mit einem Laser sehr gezielt verändert bzw. abgetragen werden. Damit erreichen wir, dass die Hornhaut gleichmäßiger und das einfallende Licht richtig gebrochen wird. Der Patient kann wieder scharf sehen und braucht keine Brille oder Kontaktlinsen mehr. Welche Methode im individuellen Fall geeignet ist, entscheiden wir nach einer gründlichen Voruntersuchung.

Patienten mit Hornhautverkrümmung kombiniert mit einer Weitsichtigkeit von bis +5 Dioptrien empfehlen wir die Femto-LASIK-Methode. Femto-LASIK ist eine Weiterentwicklung der Lasik-Methode. Ihr großer Vorteil besteht darin, dass sie ganz ohne mechanische Schnitte in die Hornhaut auskommt – der Eingriff erfolgt komplett per Laser. Verletzungen und schnittbedingte Komplikationen am Auge sind damit ausgeschlossen. Die ultrafeinen Laserstrahlen arbeiten so exakt, dass sich die korrekte Brechkraft des Auges wieder einstellen lässt und der Sehfehler behoben wird. Mit dieser schonenden Methode behandeln Dr. Bányai und ihr Team neben der Hornhautverkrümmung auch Weit- und Kurzsichtigkeit.

Die innovativste und modernste Form der Sehschwächen-Korrektur, die sich auch für die Behandlung der Hornhautverkrümmung anbietet, ist das ReLEx® SMILE-Verfahren. Es stellt eine Weiterentwicklung der Femto-LASIK dar und ist für Patienten mit Kurzsichtigkeit und Astigmatismus geeignet. ReLEx® smile ist besonders schonend, weil auf eine großflächigere Öffnung des Auges mittels „Hornhaut-Flap“ vollständig verzichtet werden kann. Der für die Augenkorrektur benötigte Schnitt ist weniger als 4 mm groß, weswegen er besonders schnell abheilt. Im Augenlaserzentrum BÁNYAI benutzen wir für das ReLEx® smile-Verfahren mit dem VisuMax-Laser aus dem Hause ZEISS den modernsten Augenlaser der Welt, der absolute Präzision garantiert.

Beiden Verfahren gemeinsam: Angst vor Schmerzen oder einem langwierigen Heilungsprozess sind unbegründet. Wir beraten Sie gerne zu unserem umfangreichen Leistungsspektrum

Patienten, die in unser Augenzentrum oder eine unserer Praxen kommen, sind oft unsicher, ob eine Behandlung der Hornhautverkrümmung überhaupt nötig ist. Wir halten es nicht für empfehlenswert, eine Hornhautverkrümmung von mehr als 0,5 Dioptrien unbehandelt zu lassen. Für die Augenmuskeln bedeutet es Schwerstarbeit, das Gesehene trotz falscher Bündelung der Lichtstrahlen auf der Netzhaut scharf zu stellen. Das verursacht mit der Zeit Probleme. Hinzu kommt, dass die Hornhauptverkrümmung häufig von Kurz- oder Weitsichtigkeit begleitet wird, wodurch sich die die Sehschwäche im Laufe der Jahre weiter verschlechtern kann. Die Betroffenen benötigen dann immer neue, stärkere Sehhilfen. Im Augenlaserzentrum BÁNYAI können wir ihnen mit einem schonenden Eingriff dauerhaft zu einem Leben ohne Brille verhelfen.

Wenn Sie noch unschlüssig bezüglich der Behandlung Ihrer Hornhautverkrümmung sind, beraten wir Sie gerne persönlich oder Sie besuchen zunächst eine unserer Informationsveranstaltungen.

Teammitglied werden!

Sie möchten Teil unseres Teams werden? Dann bewerben Sie sich noch heute!

Kundendienst

Kontakt
Eignungstest
Informationsabende
Über uns
Doctor-medic Liliana Bányai
Treffen Sie unsere Ärzte
Häufige Fragen / FAQ
Ablauf

An sechs Standorten

Leonberg
Ditzingen
Böblingen
Weil der Stadt
Kreiskrankenhaus Leonberg
Kreiskrankenhaus Sindelfingen
Datenschutz
Impressum

Augenlasern in Stuttgart und Leonberg

Augenlasern nahe Stuttgart
Augenlasern nahe Esslingen
Augenlasern nahe Freiburg
Augenlasern nahe Heilbronn
Augenlasern nahe Karlsruhe
Augenlasern nahe Konstanz
Augenlasern nahe Ludwigsburg
Augenlasern nahe Offenburg
Augenlasern nahe Pforzheim
Augenlasern nahe Schwäbisch Hall