Seite wählen

Glaukom operieren mit Goniotomie

Die Operationsmethode zur Behandlung von Glaukom

In Deutschland sind etwa eine Million Menschen an Glaukom (besser bekannt als Grüner Star) erkrankt. Fünf weitere Millionen laufen Gefahr, daran zu erkranken. Das Krankheitsbild Glaukom beschreibt eine Gruppe von Augenkrankheiten, die im fortgeschrittenen Stadium den Sehnerv und schließlich die Nervenzellen der Netzhaut (Retina) schädigen. Etwa 10 Prozent der Glaukompatienten droht – unbehandelt – die Erblindung.

Grüner Star: Symptome

Die Symptome des Grünen Stars sind Ergebnis eines zu hohen Drucks im Auge. Jeder Mensch hat im von außen sichtbaren Teil seines Auges eine klare Flüssigkeit, das sogenannte Kammerwasser. Das Auge produziert diese Flüssigkeit, die nach einiger Zeit in gleichmäßigen Mengen wieder über den sogenannten Schlemmschen Kanal aus dem Auge abfließt. Das Kammerwasser ernährt und stabilisiert das Auge und ist für unser Sehen notwendig.

Ähnlich der Luft in einem Ball erzeugt das Kammerwasser einen bestimmten Augeninnendruck. Die häufigste Ursache des Glaukoms ist der geschädigte oder unzureichende Abfluss des Kammerwassers aus dem Auge. Dadurch steigt der Augeninnendruck. Ist dieser dauerhaft zu hoch, schädigt dies den Sehnerv und führt zu Ausfällen im Gesichtsfeld. Eine langsame Erblindung kann die Folge sein.

Glaukom-Risiken minimieren

Tückisch ist, dass sich die Krankeit symptomlos und schleichend entwickelt. Auch das Gesichtsfeld verschlechtert sich schrittweise und oft unbemerkt. Allein die regelmäßige Vorsorge beim Augenarzt kann klären, ob ein Risiko besteht und welche Therapie des Grünen Stars sinnvoll ist.

Risikofaktoren für eine Erkrankung sind häufig ein höheres Alter, genetische Belastungen durch Vorerkrankungen in der Familie, eine höhere Kurzsichtigkeit, eine ungleichmäßige Hornhautdicke sowie Grunderkrankungen wie Bluthochdruck. Auch Schnarchen oder Migräne können auf ein Glaukom hinweisen.

Für die richtige Diagnose setzen wir in unserer Praxis auf hochwertige Geräte von ZEISS, die uns mit modernsten Möglichkeiten bei der Diagnose unterstützen, u. a. den Cirrus™ HD-OCT mit erweiterten Glaukomapplikationen, das Humphrey®-Perimeter und die Fundusfotografie mit der VISUCAM®.

Frühzeitige Behandlung ist wichtig

Ein frühzeitiges Erkennen des Grünen Stars ist wichtig, weil bereits feststellbare Ausfälle im Gesichtsfeld nicht mehr heilbar sind. Dagegen kann eine rechtzeitige Behandlung mit Augentropfen verhindern, dass sich ein Glaukom verschlechtert.

Allerdings kann vorkommen, dass die drucksenkende Wirkung der Glaukomtropfen nicht ausreicht. Gelegentlich gibt es zudem Nebenwirkungen. In diesen Fällen kann ein operativer Eingriff weitere Schäden vermeiden.

Vornehmlich zwei operative Methoden kommen in unserer Praxis zum Einsatz:

Selektive Lasertrabekuloplastik (SLT)

Diese Lasermethode sorgt durch die Aktivierung von Pigmenten dafür, dass das Kammerwasser besser abfließen kann. Dadurch sinkt der Augeninnendruck für eine längere Zeit. Da der Eingriff minimal ist und wir ihn innerhalb von wenigen Minuten in der Praxis vornehmen, sind Komplikationen nahezu ausgeschlossen. Bei Bedarf können wir diese schmerzfreie Laserbehandlung so oft wie nötig wiederholen.

Goniotomie

Beim Eingriff namens Ab-Interno Goniotomie wird mit einem sehr feinen Messerinstrument (KAHOOK-Messer) auf einer kurzen Strecke das Trabekelmaschenwerk, ein Teil des Augenkammerwinkels, entfernt. Durch einen kleinen Schnitt (ca. 1,5 mm) taucht das hochpräzise, kleine Messer in den Schlemm´schen Kanal, ein ringförmig verlaufendes Sammelrohr im Auge, ein. So funktioniert im Nachhinein der Ablauf des Kammerwassers, welches für den Augendruck verantwortlich ist, besser. Anwendbar ist diese Operation bei bestimmten Glaukomformen.

Teammitglied werden!

Sie möchten Teil unseres Teams werden? Dann bewerben Sie sich noch heute!

Kundendienst

Kontakt
Eignungstest
Informationsabende
Über uns
Doctor-medic Liliana Bányai
Treffen Sie unsere Ärzte
Häufige Fragen / FAQ
Ablauf

An sechs Standorten

Leonberg
Ditzingen
Böblingen
Weil der Stadt
Kreiskrankenhaus Leonberg
Kreiskrankenhaus Sindelfingen
Datenschutz
Impressum

Augenlasern in Stuttgart und Leonberg

Augenlasern nahe Esslingen
Augenlasern nahe Freiburg
Augenlasern nahe Heilbronn
Augenlasern nahe Karlsruhe
Augenlasern nahe Konstanz
Augenlasern nahe Ludwigsburg
Augenlasern nahe Offenburg
Augenlasern nahe Pforzheim
Augenlasern nahe Radolfzell
Augenlasern nahe Schwäbisch Hall
Eignungstest Infoabende eMail schreiben anrufen Facebook Instagram nach oben