Sehen Sie die Welt mit

neuen Augen!

07152 – 90 700 55

  • Höchste Präzision
  • Langjährige Erfahrung
  • Neueste Technik

Alternative zu einem
KAMRA-Inlay bei Alterssichtigkeit

Mit der Zeit verliert die natürliche Augenlinse an Elastizität und kann nicht mehr auf den Nahbereich fokussieren. Deshalb erscheinen Worte oder Gegenstände in der Nähe unscharf. Der medizinische Fachbegriff für den altersbedingten Verlust der Sehfähigkeit im Nahbereich lautet Presbyopie. Für die Behandlung ist seit einigen Jahren das sogenannte KAMRA-Inlay eine sehr gute Methode, die inzwischen jedoch durch die Einführung eines moderneren Laser-Verfahrens überholt ist.

Altersweitsichtigkeit betrifft jeden Menschen, selbst wenn er bisher normalsichtig war, und beginnt normalerweise zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr. Weltweit sind mehr als 1,7 Milliarden Menschen von dem Problem der Alterssichtigkeit betroffen. Es gibt keine Möglichkeiten einer Vorbeugung, allerdings kann sie erfolgreich behandelt werden. Die besten Resultate erzielt ein Linsentausch unter Verwendung des LENSAR™-Lasers, wodurch wir in unserem Zentrum das KAMRA Vision™-Verfahren nur noch in einzelnen Fällen einsetzen.

 

grauer-star-laser-op

 

Abkehr vom KAMRA-Inlay: Die Gründe

Das KAMRA™-Inlay ist ein Hornhautimplantat (Durchmesser: 3,8 mm) mit einer zentralen Öffnung von 1,6 mm. Das Inlay wird nur im schwächer sehenden Auge eingesetzt, um damit die Nahsicht zu verbessern. Vereinfacht ausgedrückt funktioniert es wie eine kleine Blendenöffnung einer Kamera. Durch diese kleine Blendenöffnung gelangen die Bilder fokussierter ins Auge, so dass die Sehschärfe im nahen und mittleren Bereich wieder hergestellt wird.

Zu den Nachteilen der Methode gehört der zwangsläufige Verlust des räumlichen Sehvermögens durch das KAMRA™-Inlay. Hinzu kommt ein Verlust bei der Weitsicht und Nachtsicht sowie die Erfahrung, dass das KAMRA™-Inlay bei vielen Patienten im Laufe der Zeit ausgewechselt werden muss. Diese Nachteile lassen sich vermeiden durch eine neue Form der Laser-Behandlung, die wir auch beim Grauen Star erfolgreich anwenden.

Mehr Sehkraft durch neue Linse

Obwohl auch heute noch KAMRA™-Inlays verwendet werden, ist es in der Regel möglich, Alterssichtigkeit auf besserem Wege zu operieren: durch einen refraktiven Linsentausch, bei dem eine künstliche Linse implantiert wird. Der Einsatz von Kunstlinsen ist ein bewährtes Verfahren in der Augenheilkunde und bietet gegenüber der Behandlung mit KAMRA™ viele Vorteile. Um die körpereigene Linse gegen die künstliche Linse auszutauschen, kommt der innovative LENSAR™-Laser zum Einsatz, der einen schonenden Eingriff ohne Einsatz eines Skalpells ermöglicht.

 

Femtosekundenlaser bei Grauer Star

 

Die OP erfolgt ambulant und dauert nicht lange. Der Laser führt die notwendigen Schnitte präziser als jeder Chirurg aus und zerkleinert die natürliche Linse, damit Sie leicht entfernt werden kann. Anschließend wird die Kunstlinse durch einen Laserschnitt hindurch exakt eingepasst und übernimmt vollständig die Funktion der alten Linse. Durch moderne Multifokallinsen haben Patienten auch hier nach der OP – ähnlich zur Behandlung mit dem KAMRA™-Inlay – ohne Brille eine scharfe Sicht von nah bis fern.

 

Einfachere OP als beim KAMRA™-Inlay

Besonders in Fällen, bei denen im Alter sowohl die Nahsicht als auch die Fernsicht beeinträchtigt ist, wird der Eingriff deutlich einfacher, denn die Multifokallinse korrigiert die Fehlsichtigkeit in beide Richtungen. Mit dem Inlay war dafür eine zweistufige Behandlung des Auges notwendig. Zuerst erfolgte eine Femto-LASIK, die der Korrektur der Weitsichtigkeit diente. Erst im zweiten Schritt und zwei Monate später konnte eine Tasche in die Hornhaut des Auges geschnitten und das KAMRA™-Inlay eingesetzt werden.

In unserem Augenlaserzentrum finden Sie die modernste Laser-Technik in ganz Süddeutschland. Deshalb sind wir auch im großen Umkreis um Stuttgart die erste Wahl, wenn es um Alternativen zum KAMRA™-Inlay geht. Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an, um weitere Informationen zur Behandlung der Altersweitsichtigkeit zu erhalten und einen Termin zu vereinbaren.